Gastprofessur für Ruangrupa-Mitglieder an Kunsthochschule

Nach der von Antisemitismusvorwürfen überschatteten documenta fifteen in Kassel treten zwei Mitglieder des indonesischen Kuratorenkollektivs Ruangrupa eine Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg an. Das bestätigte die Hochschule am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte der «Spiegel» berichtet.
Reza Afisina vom Kuratoren-Kollektiv Ruangrupa bedankt sich bei den Kasseler Einwohnern. © Uwe Zucchi/dpa/Archivbild

Einer Sprecherin zufolge handelt es sich um eine vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Gastprofessur für Reza Afisina und Iswanto Hartono. Der Antrag sei bereits im Januar, also vor Beginn der documenta, gestellt worden, erklärte die Sprecherin.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft teilte mit, in einem Schreiben ihres Präsidenten, Volker Beck, an die zuständigen Stellen im Auswärtigen Amt gegen die Verleihung der Gastprofessur an Hartono und Afisina protestiert zu haben. Beck schrieb darin demnach, diese sei ein «fatales Signal für die deutsche auswärtige Kulturpolitik und das Bekenntnis zu Israels Sicherheit und Existenz im Koalitionsvertrag: «Die Sicherheit Israels ist für uns Staatsräson.»» Außerdem widerspreche die Entscheidung dem Beschluss des Deutschen Bundestages zur anti-israelischen Boykottbewegung BDS. Der Bundestag verurteilt darin Boykottaufrufe gegen Israel.

Die 15. Ausgabe der documenta hatte im Schatten immer neuer Antisemitismus-Vorwürfe gestanden. Schon zu Jahresbeginn waren erste Stimmen laut geworden, die Ruangrupa und einigen eingeladenen Künstlern eine Nähe zur BDS-Bewegung vorwarfen. Kurz nach der Eröffnung Mitte Juni wurde eine Arbeit mit antisemitischer Bildsprache entdeckt und abgebaut. Auch danach wurden Werke mit antijüdischen Stereotypen entdeckt.

Afisina und Hartono teilen sich auch eine Gastprofessur an der Kunsthochschule Kassel, wie ein Sprecher bestätigte. Dort waren sie demnach bereits im Sommersemester 2022 tätig und setzen ihr Engagement im kommenden Wintersemester fort. Kuratoren der documenta übernähmen traditionell Veranstaltungen.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
Fußball news
WM-Achtelfinale: Premiere und Rekord für Kane: England besiegt Senegal
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Semestereröffnung: Ruangrupa-Mitglieder werden als Gastprofessoren vorgestellt
Regional hessen
Hochschule: Protest gegen Gastprofessur zweier Ruangrupa-Mitglieder
Regional hamburg & schleswig holstein
Gastprofessoren: Protest gegen Einsatz von Ruangrupa-Mitgliedern
Regional hessen
Hochschulen: Senatorin kritisch zu Gastprofessur für Ruangrupa-Mitglieder
Regional hessen
Hochschulen: Ruangrupa-Gastprofessoren: «Wir sind keine Antisemiten»
Regional hamburg & schleswig holstein
Wissenschaftssenatorin: Fegebank sieht umstrittene Gastprofessoren an HFBK kritisch
Regional hessen
Antisemitismus-Eklat: Beck wirft documenta-Aufsichtsrat weiter Untätigkeit vor
Regional hessen
Ausstellung: Weiter Empörung über documenta: Farenholtz lehnt Abbruch ab