FC St. Pauli verspielt Sieg in Sandhausen

16.04.2022 Der FC St. Pauli kommt im Aufstiegsrennen der 2. Liga nicht wirklich voran. Beim immer unbequemen SV Sandhausen kommen die Kiezkicker nach langer Führung nur zu einem 1:1. Das kann am Ende zu wenig sein.

Sandhausens Cebio Souko (l) und St. Paulis Simon Makienok kämpfen um den Ball. © Uwe Anspach/dpa

Der FC St. Pauli hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga leichtfertig verspielt. Trotz einer Führung bis in die Nachspielzeit kamen die Hanseaten am Samstag beim SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Die Führung durch Guido Burgstaller (39. Minute/Foulelfmeter) glich Janik Bachmann (90.+1) spät für den SVS aus. Mit 53 Punkten verbesserte sich der Kiezclub zwar vorübergehend auf Platz zwei. Die Rivalen können am Sonntag aber nachlegen. Sandhausens Vorsprung zu Dynamo Dresden auf den Relegationsrang beträgt weiterhin sechs Punkte.

«Ich ärger mich über das Ergebnis, denn wir hätten vorher den Deckel draufmachen müssen», klagte St. Paulis Trainer Timo Schultz nach dem Match im TV-Sender Sky. Gegen die nächsten hochkarätigen Gegner Darmstadt 98, 1. FC Nürnberg und Schalke 04 hätte sein Team «keine Chance, wenn wir da so auftreten wie heute», monierte der 45-Jährige.

Beide Mannschaften mussten kurzfristig einen Leistungsträger wegen Oberschenkelproblemen ersetzen. Während beim SVS der langjährige HSV-Profi Dennis Diekmeier auf der Tribüne Platz nahm, war St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh gar nicht erst mitgereist. Ihn vertrat Etienne Amenyido auf der Zehner-Position, Simon Makienok ging in die Spitze.

Die Gäste hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, taten sich anfangs aber schwer. James Irvine (23.) und Adam Dzwigala (30.) näherten sich der Führung an. Die aber gelang erst Burgstaller nach vorherigem Videobeweis per Elfmeter genau in die Mitte. Der Österreicher war zuvor von seinem Gegenspieler Dario Dumic gefoult worden, was Referee Felix Brych (München) nach Video-Überprüfung auch so sah.

Nach dem Wechsel hatte der von Burgstaller steil geschickte Marcel Hartel die Großchance zum 2:0, doch Torwart Drewes klärte prächtig per Fuß (49.). St. Pauli blieb spielbestimmend, Sandhausen weiter ein unbequemer Widersacher, der nach gut einer Stunde auch offensiv noch einmal zulegte. Allerdings ließ die St.-Pauli-Hintermannschaft nicht viel zu - bis zur Nachspielzeit. Der SVS warf noch einmal alles nach vorne und wurde mit dem kaum noch erwarteten 1:1 durch Bachmanns Kopfballtreffer belohnt. Der FC St. Pauli, der vielleicht doch mehr auf das 2:0 hätte drängen sollen, wartet damit weiter auf den ersten Sieg im Sandhäuser Hardtwald-Stadion seit dem 19. März 2016 (2:0).

© dpa

Weitere News

Top News

Musik news

Konzert: Johnny Depp und Jeff Beck bei Konzert in Offenbach umjubelt

Sport news

Eishockey: Predators und Sharks eröffnen NHL-Saison im Oktober in Prag

Tv & kino

Hollywood: Starbesetzter Trailer für «Amsterdam»-Thriller im Netz

Internet news & surftipps

Internet: «Lockdown Mode»: Mehr Schutz für Apple-Geräte

People news

Kriminalität: Schuldspruch nach Mord an US-Rapper Nipsey Hussle

Internet news & surftipps

Online-Handel: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Auto news

Urteil: Gemeinde haftet für Beschädigung am Auto durch Astbruch

Job & geld

Umfrage zum Zahlungsverhalten: Bezahlen ohne Scheine und Münzen immer beliebter

Empfehlungen der Redaktion

2. bundesliga

2. Liga: St. Pauli kassiert späten Ausgleich

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: St. Paulis miese Serie in Sandhausen hält an

2. bundesliga

2. Liga: Später Ausgleich kostet St. Pauli die Spitze - HSV rückt ran

2. bundesliga

2. Liga: Sieg im Kellerduell: Sandhausen setzt sich von Dresden ab

2. bundesliga

2. Liga: Weiterer HSV-Rückschlag - Sandhausen schöpft Hoffnung

2. bundesliga

2. Liga: Hamburger SV lässt in Sandhausen Punkte liegen

2. bundesliga

2. Liga: Sandhausens versöhnlicher Abschluss gegen Kiel

2. bundesliga

2. Liga: Auch Bremen patzt - Dämpfer für St. Pauli und Darmstadt