Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zweiter Anlauf für Aufstieg: Hertha startet Vorbereitung

Der neue Hertha-Trainer brennt schon auf den Start. Ein Neuzugang formuliert das Saisonziel eindeutig.
Fans von Hertha BSC im Berliner Olympiastadion
Fans von Hertha BSC feuern ihr Team aus der Ostkurve mit Fahnen an. © Andreas Gora/dpa/Symbolbild

Neuer Trainer, alte Ziele - Hertha BSC will mit Cheftrainer Cristian Fiél im zweiten Anlauf die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga bewerkstelligen. Hatte sein Vorgänger Pal Dardai die abgelaufene Spielzeit als Übergangsjahr bezeichnet, so ist jetzt die Zielstellung noch deutlicher. «Mein ganz klares Ziel ist es, in die erste Liga zurückzukehren. Ich bin mir sicher, dass wir diesen Schritt zusammen gehen können», sagte der 24 Jahre alte Neuzugang und Hoffnungsträger Michael Cuisance vor dem Beginn der Leistungstest am Montag, mit denen Hertha in die Vorbereitung auf die neue Saison startet.

Diese Einstellung ist ganz im Sinne von Fiél. «Alle wünschen sich, Hertha wieder in einer anderen Liga zu sehen. Von mir aus könnten wir morgen das erste Spiel machen», sagte der Trainer nach der Unterzeichnung des bis 2026 datierten Vertrags am 6. Juni. 18 Tage musste sich der 44-Jährige gedulden, ehe der ehemalige Profi seine Spieler am Montag zu den obligatorischen Leistungstests begrüßen kann. Mit dabei ist neben Cuisance, der aus Venedig kam, auch Kevin Sessa vom FC Heidenheim.

Unwägbarkeiten bei Reese und Maza

Nach den zweitägigen Tests wird sich die Mannschaft am Mittwoch (11.00 Uhr) erstmals öffentlich auf dem Schenckendorffplatz vorstellen - wenn auch bislang nicht komplett. Doch anders als im vorigen Sommer, als nach dem Abstieg ein kompletter Umbruch bewältigt werden musste, kann Hertha diesmal gezielter vorgehen.

Auch auf der Abgabenseite wird sich bis zum Saisonstart am 2. August noch einiges ändern. Besonders die Personalie Fabian Reese, der sich bereits in der vergangenen Saison den Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt hatte, birgt Unwägbarkeiten. Der 26-Jährige hatte zwar im Februar seinen Vertrag bis 2028 verlängert, bleibt aufgrund seiner gezeigten Leistungen für Bundesligisten ebenso interessant wie Nachwuchsspieler Ibrahim Maza als ein Vertreter des ausgerufenen Berliner Wegs.

Fünf Testspiele terminiert

Diesen Weg soll Neu-Trainer Fiél fortführen und weiterhin Talente aus der eigenen Akademie in das Profiteam integrieren. So werden schon beim ersten Testspiel am kommenden Sonntag beim brandenburgischen Landesligisten FSV Bernau (16.00 Uhr) sicher einige neue und junge Gesichter zu sehen sein.

Weitere vier Testspiele bei den Regionalligisten Rot-Weiß Erfurt (6. Juli), SV Babelsberg (10. Juli) und FSV Zwickau (13. Juli) sowie beim Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus (16. Juli) sind schon terminiert, ehe Hertha vom 18. bis zum 27. Juli im Trainingslager im österreichischen Walchsee weilt. Einen Tag nach der Rückkehr findet die offizielle Saisoneröffnung statt, ehe dann am Wochenende vom 2. bis 4. August mit dem Ligastart die Rückkehr in die Bundesliga angegangen wird.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
«Tatort»-Sommerpause hat 2024 Rekordlänge
Ernest Hemingway
Kultur
Literarischer Draufgänger: 125 Jahre Ernest Hemingway
TV-Ausblick ARD - «Rehragout-Rendezvous»
Tv & kino
Schluss mit dem Macho-Leben: Krimi «Rehragout-Rendezvous»
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Brittney Griner (l) und Ehefrau Cherelle Griner
Sport news
US-Basketballstar Griner freut sich über Geburt ihres Sohnes
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte