Renten nach 45 Versicherungsjahren im Osten niedriger

Mehr als 30 Jahre nach der Wiedervereinigung liegen die Renten langjährig Beschäftigter in Ostdeutschland immer noch deutlich unter denen im Westen. So erhielten Rentnerinnen und Rentner in Ostdeutschland 2021 nach 45 Jahren Beitragsjahren durchschnittlich 1329 Euro, in Westdeutschland dagegen 1527 Euro. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine schriftliche Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten Sören Pellmann zum Tag der Deutschen Einheit hervor, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) und auch der Deutschen Presse-Agentur vorlagen. 2019 erhielten Rentner in Ostdeutschland demnach 1287 Euro, in Westdeutschland 1487 Euro.
Eine ältere Frau zählt Geld. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Versicherungsjahre sind die gesamte Zeit, die man in der gesetzlichen Rentenversicherung war - also auch Jahre, in denen Versicherte zum Beispiel wegen Arbeitslosigkeit keinen Beitrag zahlen. Solche Zeiten könnten einen Teil der Unterschiede zwischen Ost und West erklären. Auch niedrigere Löhne spielen eine Rolle. Zu beachten ist aber: Die Zahlen beziehen sich nur auf den direkten Vergleich bei jeweils 45 Versicherungsjahren. Viele im Osten haben jedoch mehr Berufsjahre als im Westen und mehr Frauen arbeiten.

Die Deutsche Rentenversicherung wies darauf hin, dass das Rentenniveau in Ost und West schrittweise angeglichen wird. «Der Angleichungsprozess wird 2024 abgeschlossen sein. Dies ist aus Sicht der Deutschen Rentenversicherung sehr wichtig, da die gesetzliche Rente für viele Menschen gerade in den neuen Bundesländern die Haupteinnahmequelle ist», hieß es in einer Mitteilung.

© dpa
Weitere News
Top News
1. bundesliga
Bundesliga: Und nun, VfB? Offene Fragen um Labbadia
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Rollenspiel-Abenteuer: «Potionomics»: Fröhliches Tränkebrauen in der Hexenküche
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Gesellschaft: Rentenniveau im Osten weiter deutlich unter dem im Westen
Inland
Rentenatlas 2022 : Warum sich die Renten stark unterscheiden
Familie
Plus an Versicherungsjahren: Frauen haben mehr Rentenansprüche
Regional thüringen
Rente: Hohe Frauenbeschäftigung dämpft Altersarmut
Wirtschaft
Deutsche Einheit: Gehälter in Ostdeutschland weiterhin niedriger als im Westen
1. bundesliga
Bundesliga: Union-Chef Zingler: RB Leipzig kein ostdeutscher Verein
Inland
Altersvorsorge: Prognose: Renten steigen nächstes Jahr um bis zu 4,2 Prozent
Inland
Soziales: Renten steigen voraussichtlich um bis zu 4,2 Prozent