Hitze in Deutschland: Neuer Juli-Höchstwert für Brandenburg

Für das Bundesland Brandenburg hat es einen Hitzerekord für den Monat Juli gegeben. In Langenlipsdorf wurden am 20. Juli 39,1 Grad gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.
Das letzte Licht des Tages leuchtet über einem Feld mit blühenden Sonnenblumen in Ostbrandenburg. © Patrick Pleul/dpa/Archivbild

Auch stieg die Durchschnittstemperatur für den Juli an: Mit 19,3 Grad lag sie 2022 deutlich über den 17,9 Grad, die den Mittelwert der Referenzperiode 1961 bis 1990 darstellen. Die Julisonne schien 260 Stunden (vieljähriger Mittelwert: 223 Sonnenstunden).

Gleichzeitig war es in Brandenburg sehr trocken: Nur 35 Liter Regen fielen pro Quadratmeter. Im Schnitt der Jahre 1961 bis 1990 waren es 54 Liter pro Quadratmeter. In Folge der Dürre brach im Landkreis Elbe-Elster ein Großbrand von mehr als 800 Hektar Fläche aus.

In ganz Deutschland erleben die Menschen den Heumonat in diesem Jahr eher mediterran als mitteleuropäisch: Der Juli 2022 sei «deutlich zu warm, erheblich zu trocken sowie sehr sonnig» ausgefallen, so der DWD.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien
Job & geld
Fasching und Co.: Darf man sich am Arbeitsplatz verkleiden?
Das beste netz deutschlands
Featured: Fritz!Box-Update ohne Internet durchführen: So geht’s
Games news
Featured: FORSPOKEN: Alle Zauber in der Übersicht
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können