Die neue Woche startet mild und stürmisch

Nach einem winterlichen Wochenende startet die neue Woche mild und stürmisch in Berlin und Brandenburg. Am Montag soll es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) bis zum Mittag wolkig werden und danach allmählich auflockern. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen milden 11 und 14 Grad. Teils kann es böig werden.
Ein Windsack weht bei stürmischem Wetter im Wind. © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Die Nacht zum Dienstag wird größtenteils trocken, nur von Fläming bis zum Spreewald kann es zwischenzeitlich regnen. Die Temperaturen fallen auf 7 bis 9 Grad. Am Dienstag frischt der Wind aus Südwesten merklich auf. Ab dem Nachmittag kann es Sturmböen geben und mitunter regnen, bei Höchstwerten von 12 bis 14 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch kann es Regen- oder Graupelschauer geben, mit Tiefstwerten zwischen 2 und 0 Grad. Am Mittwoch wird es wechselnd bewölkt mit örtlichen Schauern. Bei Temperaturen um 8 Grad weht ein mäßiger bis frischer Südwestwind, zum Teil böig. «Ab Freitag wird es dann voraussichtlich wieder wärmer», teilte eine Sprecherin des DWD am Sonntag mit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Verstappen in eigener Liga: Start-Ziel-Sieg in Barcelona
People news
Noel Gallagher findet das Berliner Nachtleben «großartig»
Tv & kino
Pokalfinale schlägt Krimi
Musik news
Sonne pur bei Rock am Ring und Rock im Park
Auto news
Kräftig gestiegen
Internet news & surftipps
Wissing: Maßvolle KI-Regulierung muss schnell kommen
Das beste netz deutschlands
Viele gefälschte Netflix-Nachrichten im Umlauf
Reise
Dinos und Berühmtheiten: Museumstipps von London bis Lolland