Politikwissenschaftler: Gute Argumente für komplette Wahl

Aus Sicht des Politikwissenschaftlers Arndt Leininger gibt es gute Argumente für eine vollständige Wiederholung der Abgeordnetenhauswahl. «Wenn man einzelne Wählende in Kenntnis eines zu guten Teilen feststehenden Gesamtergebnisses neu wählen lassen würde, wäre das eine seltsame und demokratietheoretisch unschöne Situation», sagte er der in Berlin erscheinenden Tageszeitung «nd.Der Tag» (Donnerstag).
Eine Wählerin wirft in einem Wahllokal ihren Stimmzettel in eine Wahlurne. © Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Allerdings gebe es auch Schwierigkeiten: «Natürlich ist es problematisch, wenn nun auch in Wahllokalen, in denen die Landtagswahl fehlerfrei verlief, die Wähler erneut an die Urnen geschickt werden», sagte der Juniorprofessor von der TU Chemnitz. Außerdem stelle das Urteil die Parteien vor große Herausforderungen. «Sie müssen nun innerhalb kurzer Zeit einen Wahlkampf gestalten.»

Dass das Gericht zu der Einschätzung komme, dass der Wahlprozess an und für sich fehlerhaft gewesen sei, sei neu, sagte Leininger. «Bisher waren einzelne Fehler immer über eine Teilwiederholung gelöst worden, wie es auch der Bundestag vorsieht mit Blick auf die Bundestagswahl.»

Der Berliner Verfassungsgerichtshof entschied am Mittwoch, dass die Berliner Wahl zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksparlamenten vom September 2021 wegen der zahlreichen Wahlpannen komplett wiederholt werden muss. Ob sich die Mehrheitsverhältnisse bei der Wiederholungswahl gravierend ändern, ist offen. Aus Leiningers Sicht hängt viel davon ab, wie mobilisierungsfähig die Parteien sein werden. «Das Grünen-Milieu hat eine höhere Bereitschaft, an einer Wahl teilzunehmen, wann immer dazu aufgerufen wird, auch wenn es eine Wiederholungswahl im kalten Februar ist», sagte Leininger. «Von daher würde ich die Grünen etwas im Vorteil sehen.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Hertha wieder im Chaos: Trennung von Bobic nach Derby-Pleite
Tv & kino
RTL: Dschungelcamp-Finalisten stehen fest
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Umweltsenatorin: Jarasch: Ich will die Regierung anführen
Regional berlin & brandenburg
Abgeordnetenhaus: AfD zur Wahl: «Berlin hat eine zweite Chance bekommen»
Regional berlin & brandenburg
Wahlen: SPD-Landeschef Saleh: Senat und Parlament arbeiten weiter
Regional berlin & brandenburg
Wahlen: Linke will für mehr Gemeinwohl und Solidarität eintreten
Regional berlin & brandenburg
Abgeordnetenhaus: CDU-Landeschef: Wahlwiederholung ist Chance für Neustart
Regional berlin & brandenburg
Abgeordnetenhauswahl: Innensenatorin: Vorbereitungen für Wahlwiederholung laufen
Regional berlin & brandenburg
Wahlen: Initiative: Vergesellschaftung soll Wahlkampfthema werden
Regional berlin & brandenburg
Online-Instrument: Wahl-O-Mat bietet Enscheidungshilfe für Berliner Wählende