Wasserqualität soll verbessert werden

20.06.2022 In Berlin und Brandenburg soll die Wasserqualität verbessert werden. Ziel ist es, die Zahl sogenannter Spurenstoffe wie beispielsweise Arzneimittel und Biozide in Gewässern, die etwa Fischen oder Muscheln schaden können, zu verringern. Dazu planen die Länder Berlin und Brandenburg, die Reinigungstechnik von Großklärwerken aufzurüsten. Demnach werde bis 2023 eine Anlage zur Beseitigung von Spurenstoffen auf dem Klärwerk Schönerlinde errichtet, hieß es in einer Mitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt am Montag. Darauf aufbauend soll entschieden werden, ob in gewissem Umfang auch Maßnahmen auf weiteren Klärwerken in Brandenburg ergriffen werden.

Die Wolkenhimmel spiegelt sich in einem kleinen See nahe der Fürstenwalder Spree. © Patrick Pleul/dpa/Archivbild

Als Spurenstoffe werden laut Mitteilung vom Menschen erzeugte Stoffe bezeichnet, die in sehr geringen Konzentrationen in den Gewässern nachgewiesen werden. Da Berlin sein Trinkwasser größtenteils über Uferfiltration, also indirekt aus den Flüssen und Seen gewinne, sei die Berliner Trinkwasserversorgung besonders von der Wasserqualität der Gewässer abhängig, hieß es.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

1. bundesliga

Vorfall bei BVB-Spiel: Leeres Auto: Polizei befürchtete islamistischen Hintergrund

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Musik news

Heavy Metal: Mehr als 80 000 Besucher beim Festival in Wacken

Auto news

BYD Seal startet in China: Starker Gegner für Teslas Model 3

Job & geld

Blick in den Vertrag hilft: Anbieterwechsel: Auf Wechselgebühren achten

Handy ratgeber & tests

Featured: Die besten Apps für Veganer:innen: Diese Anwendungen erleichtern Dir Deinen Alltag ohne tierische Produkte

Das beste netz deutschlands

Schnäppchenjagd im Netz: Was Preissuchmaschinen bringen

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Featured: Wasserdrohnen und Co.: Das sind die neuesten Technologien zur Rettung der Ozeane

Regional sachsen anhalt

Verbraucher: Verbraucherschützer: Deutlich mehr tödliche Arbeitsunfälle

Regional berlin & brandenburg

Wasserbetriebe: Trinkwasserversorgung auch bei Trockenheit gesichert