Statistik: Energieverbrauch und CO2-Ausstoß leicht gestiegen

Berlins Energieverbrauch und der Ausstoß klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) sind 2021 nach einem historischen Rückgang 2020 wieder leicht gestiegen. Wie das Amt für Statistik am Donnerstag mitteilte, wurde laut einer vorläufigen Bilanz im Jahr 2021 rund 0,6 Prozent mehr Energie verbraucht.
Hinter dem Auspuff eines Pkw fährt ein Auto vorbei. © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Der Endenergieverbrauch lag bei 206 518 Terajoule, 2020 waren es 205 309 Terajoule. Der Anstieg ist nach Angaben eines Amtes auf den erhöhten Energieverbrauch der Haushalte (+9,4 Prozent) und von Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (+4,9 Prozent) zurückzuführen.

Der CO2-Ausstoß stieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Millionen Tonnen oder 3,2 Prozent auf 15,1 Millionen Tonnen. Das liege laut der Behörde unter anderem an dem gestiegenen Stromverbrauch von 1,5 Prozent und dem gestiegenen Erdgasverbrauch von 11,7 Prozent.

In Berlin waren der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß im Jahr 2020 auf den niedrigsten Wert seit 1990 gesunken. Das lag zum einen daran, dass in der Corona-Krise deutlich weniger geflogen wurde. Zum anderen belasten seit der Aufgabe des Flughafens Tegel zugunsten des BER in Schönefeld die Flüge nun die Brandenburger CO2-Bilanz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Nachwuchsförderung: Gerland und der Kirschbaum: «Müssen üben, üben, üben»
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose