Zwölf Menschen nach Brand in Mehrfamilienhaus evakuiert

Ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhaus in Angermünde (Uckermark) hat einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Feuer am Samstag nach Polizeiangaben niemand. Zwölf Menschen mussten jedoch wegen der starken Rauchentwicklung ihre Wohnungen verlassen. Die Hausbewohner wurden in der Sporthalle einer benachbarten Schule untergebracht, wie Polizei und Feuerwehr am Sonntag weiter mitteilten.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Fünf Bewohner konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurück. Sieben Hausbewohner mussten vorübergehend anderweitig untergebracht werden, da der gesamte Hausaufgang verraucht war und eine Belüftung und Entlüftung noch andauerte, wie es weiter hieß. Dutzende Feuerwehrfahrzeuge waren vor Ort und löschten das Feuer. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga am Freitag: Berisha lässt Augsburg jubeln - Sieg gegen Leverkusen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand