Mutmaßliche Räuber nach Überfall auf Jugendliche gefasst

Nach einem brutalen Überfall auf zwei 17-jährige Jugendliche in Schwedt (Uckermark) hat die Polizei die drei mutmaßlichen Räuber gefasst. Ein kurz nach der Tat am Sonntag festgenommener 24-Jähriger sei bereits in Untersuchungshaft genommen worden, berichtete die Polizeidirektion Ost am Dienstag. Seine beiden Komplizen seien am Montag festgenommen worden.
An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Die drei Männer sollen am frühen Sonntagmorgen bei einem 17-Jährigen an der Wohnungstür geklingelt haben. Anschließend drängten die teils vermummten Räuber den Jugendlichen in die Wohnung und forderten von ihm und seinem gleichaltrigen Freund Geld und Wertgegenstände, wie die Polizei berichtete. Dann mussten die beiden Jugendlichen nacheinander mit einem Täter zur Bank und weiteres Geld abheben.

Schließlich seien die drei Räuber mit ihren Opfern im Auto in den Ortsteil Zützen gefahren und hätten sie mit Schlägen und Messerstichen schwer misshandelt. Die beiden 17-Jährigen hätten sich aber selbst zur Behandlung ins Schwedter Klinikum begeben können. Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Überfalls.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Transfermarkt: Bayern holt Cancelo, Unions Isco-Transfer scheitert
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson
Tv & kino
«Hart aber fair»: WDR- Intendant Buhrow verteidigt Louis Klamroth