Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Uber-Fahrer wird mit Waffe bedroht, geschlagen und verletzt

Ein Uber-Fahrer ist in Berlin-Neukölln von drei Männern mit einer Schusswaffe bedroht und geschlagen worden. Mit stark blutenden Platzwunden am Kopf brachten Rettungskräfte den 29-Jährigen zur Behandlung in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann war für den Fahrdienst-Vermittler Uber unterwegs.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die Unbekannten von dem Autofahrer gegen 2 Uhr am Morgen in der Lahnstraße Geld gefordert - und nicht erhalten. Daraufhin hätten sie mit der Waffe und Fäusten auf den Kopf des 29-Jährigen eingeschlagen und erfolglos das Handschuhfach des Wagens durchsucht. Danach flüchteten sie ohne Beute. Der Mann fuhr zu einer Tankstelle, wo er die Polizei rief. Diese ermittelt nun wegen schweren Raubes.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
A Killer's Memory
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Mohammed Rassulof
Tv & kino
Rassulof über Flucht: «Mir blieb keine andere Wahl»
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz: Ein neues Album zum Geburtstag
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Das beste netz deutschlands
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Hansi Flick
Fußball news
Zeitung: Flick wird Barça-Trainer - Aus für Xavi
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten