Teilweise Kurzarbeit bei ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

ArcelorMittal am Standort Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) schickt einen Teil seiner Stahlarbeiter für zwei Monate in Kurzarbeit. Ab kommenden Montag solle die Arbeit in ausgewählten Bereichen des Stahlwerkes bis Ende September reduziert werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Grund sei die schwache Nachfrage infolge der angespannten Wirtschaftslage, hieß es. «Aktuell erkennen wir vor allem eine stark reduzierte Nachfrage nach gewalzten Produkten, weshalb wir in den Walzwerken unserer Anlagen nicht mehr voll auslasten können (...)», erklärte Arbeitsdirektor Michael Bach.
Das Logo von ArcelorMittal. © Sina Schuldt/dpa/Symbolbild

In dem Werk in Ostbrandenburg werden hochwertige Flachstahlprodukte für Kunden der Haushalts- , Automobil- und Bauindustrie vor allem in Ost-und Mitteleuropa hergestellt. Im vergangenen Jahr wurden am Standort 1,6 Millionen Tonnen Flachstahl produziert.

Das Unternehmen will zum Vorreiter bei klimaneutraler Produktion werden. ArcelorMittal hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis 2030 in Europa um 30 Prozent zu senken und Stahl bis 2050 weltweit klimaneutral zu produzieren. Dazu sollen bis 2026 an den Standorten Bremen und Eisenhüttenstadt in Brandenburg zwei Hochöfen durch modernere Technologie ersetzt werden: Die Anlagen sollen zunächst mit Erdgas, später mit klimaneutralem Wasserstoff betrieben werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Auszeichnungen: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Fußball news
Bundesliga: «Ich zünde nix an»: Nagelsmann will Ruhe beim FC Bayern
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
People news
Auszeichnungen: US-Schauspielerin Viola Davis erreicht «EGOT»-Status
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 8: Welche Upgrades spendiert Google seinem Top-Smartphone?
Testberichte
Kurztest: Suzuki Vitara Dualjet 1.5 Hybrid: Besser spät als nie
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich