Giffey kritisiert Lindner: 9-Euro-Ticket statt Steuersenkung

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey hat sich gegen Steuersenkungen und eine Erhöhung des Kindergelds ausgesprochen. «Die Frage ist, ob - wenn man immer mehr vom Gleichen tut - das dann an den Stellen überall hilft, wo Menschen Hilfe brauchen», sagte die SPD-Politikerin am Dienstag dem Fernsehsender Welt. «Wenn ich eine weitere Kindergelderhöhung mache, dann ist das schön für diejenigen, die das bekommen. Aber Sie haben wieder die älteren Menschen nicht mit dabei, die Rentnerinnen und Rentner, Sie haben auch die Studierenden nicht dabei.»
Franziska Giffey (SPD), Regierende Bürgermeisterin von Berlin, schaut in die Kamera. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Stattdessen plädierte Giffey für eine Nachfolgelösung für das 9-Euro-Ticket. Es sei ein großer Erfolg gewesen und habe wirklich viele Menschen entlastet. «Und deshalb bin ich nach wie vor dafür, dass wir uns überlegen: Was können wir nach diesem Ende August als Anschlussmöglichkeit machen?». Giffey widersprach damit Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), der am Dienstag seine Absage an eine Verlängerung bekräftigt hatte. Lindner will außerdem Steuerzahler angesichts der gestiegenen Preise im kommenden Jahr um 10,1 Milliarden Euro entlasten und das Kindergeld erhöhen. Das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» berichtete am Montag über entsprechende Pläne.

Giffey sprach sich dafür aus, sich weniger Gedanken über Steuersenkungen zu machen, sondern eher über Steuererhöhungen. «Zur Gerechtigkeit gehört eben auch, dass man sagt: Ok, es gibt in jeder Krise auch Krisengewinner», sagte Giffey dem Fernsehsender. «Und wenn hier bestimmte Leute einfach über die Maßen hinaus Übergewinne machen aus dieser krisenhaften Situation, dann würde ich da vielleicht mal sagen: Kann man doch vielleicht nicht eine Steuer senken, sondern eine Steuer erhöhen?»

Es müsse jeder einen Beitrag dazu leisten, diese Krise zu bewältigen, forderte die Regierende Bürgermeisterin. «Wir haben das Thema «Energiesparnotwendigkeiten», das ist alles richtig und jeder kann dazu auch einen Beitrag leisten - aber diejenigen, die aus der Krise Gewinne machen, sollten auch in einem größeren Maße an der Bewältigung dieser Krise teilhaben und mitwirken.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Verkehr: Wie weiter nach dem 9-Euro-Ticket?
Regional berlin & brandenburg
Mobilität: Giffey findet 9-Euro-Folgeticket «schöner» mit Tarifgebiet C
Regional berlin & brandenburg
Energiekrise: Giffey stellt Berliner Entlastungspaket in Aussicht
Regional berlin & brandenburg
Senat: Giffey fordert Energiepreisdeckel
Regional nordrhein westfalen
Personenverkehr: 9-Euro-Ticket: Krischer kritisiert FDP und NRW-Alleingang
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Berlin will 9-Euro-Folgeticket möglichst mit Brandenburg
Wirtschaft
Energiekrise: Mehrheit für Übergewinnsteuer - Lindner sieht Risiken
Regional berlin & brandenburg
Mineralölkonzerne: Forderung nach Abschöpfung kriegsbedingter Übergewinne