Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Scheunenbrand in Eppingen gelöscht

Der Brand einer Scheune auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Eppingen (Kreis Heilbronn) ist gelöscht. Wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen mitteilte, konnte die Feuerwehr die Löscharbeiten am späten Sonntagabend abschließen, nun werde Brandwache gehalten.
Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei dem Feuer sind laut dem Sprecher vier Feuerwehrleute leicht verletzt worden. Zuvor hatte die Polizei berichtet, dass zwei von ihnen schwer verletzt wurden. Sie konnten jedoch alle das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen, sagte der Sprecher. Der Schaden belief sich auf rund eine Million Euro. Nach Angaben der Polizei befanden sich in dem Gebäude hauptsächlich Inventar und Ersatzteile für Autos.

Das Feuer war am Sonntagmorgen in einem Hühnerstall ausgebrochen, der an der Scheune angebaut war. Die Flammen griffen anschließend auf die als Lagerhalle genutzte Scheune über. Ein angrenzendes Wohnhaus war nicht von dem Feuer betroffen. Die Ursache des Brandes war am Montagmorgen weiterhin unklar. Ermittler sollten im Laufe des Tages die Örtlichkeit begehen und untersuchen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Justine Triet
Tv & kino
Preise für «Past Lives» und «Anatomie eines Falls»
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Kritik an israelkritischen Äußerungen bei Gala
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Max Eberl
1. bundesliga
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
ÖPNV-Warnstreik: Was Pendler, Schüler und Co. wissen müssen
Job & geld
ÖPNV-Warnstreik: Was Pendler, Schüler und Co. wissen müssen