Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Registrierung im Hunderegister: Gebühr ist rechtmäßig

Die Verwaltungsgebühr von 17,50 Euro für die Registrierung eines Hundes im neuen Berliner Hunderegister ist rechtmäßig. Das entschied das Verwaltungsgericht Berlin und wies damit die Klage einer Hundebesitzerin ab (Urteil vom 28. September 2023 - VG 37 K 256/22).
Justitia
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Seit 1. Januar 2022 sind alle Hundehalter in Berlin verpflichtet, ihr Tier in einem Zentralen Register anzumelden. Geführt wird dieses Register im Auftrag des Landes von einer Firma in Hannover, die für die Online-Anmeldung einmalig 17,50 Euro verlangt.

Die Klägerin hatte unter anderem dagegen geklagt, weil sie die Registrierung ihres Hundes für nicht erforderlich hielt - schließlich habe sie ihn bereits auf einem privaten Online-Portal angemeldet. Dem folgte das Gericht aber nicht.

Das Zentrale Register ermögliche - im Gegensatz zu freiwilligen privaten Portalen oder der Registrierung beim Finanzamt - zuverlässig die Zuordnung abhandengekommener Hunde, so das Gericht. Zudem erleichtere es bei Beißvorfällen dem Geschädigten die Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche. Die moderate Gebühr von 17,50 Euro stütze sich auf eine nachvollziehbare Kalkulation.

Gegen das Urteil kann den Angaben zufolge ein Antrag auf Zulassung der Berufung beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gestellt werden. Es erging bereits am 28. September, wurde vom Verwaltungsgericht aber erst am Mittwoch mitgeteilt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Matthias Glasner
Tv & kino
Matthias Glasner erhält Drehbuchpreis der Berlinale
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Enttäuscht
Fußball news
Stuttgart stolpert gegen Köln - Aufatmen in Gladbach
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt