Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Randalierer zünden Pyrotechnik in Neukölln und Kreuzberg

Dutzende Menschen sollen in Berlin-Neukölln und Kreuzberg randaliert und Pyrotechnik gezündet haben. Ein 49 Jahre alter Mann sowie drei Frauen wurden vorläufig festgenommen und kamen dann wieder auf freien Fuß, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann hatte demnach etwas Brennendes in einen Müllcontainer geworfen und diesen im Anschluss geschlossen.
Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

30 bis 50 Menschen sollen den Angaben nach am späten Freitagabend und in der Nacht zu Samstag am Kottbusser Tor und Kottbusser Damm Gegenstände auf die Straße gebracht, Pyrotechnik gezündet und mindestens zwei Autos beschädigt haben. Die Gruppe soll später auf bis zu 120 Personen angewachsen sein. Unbekannte hätten E-Scooter auf der Straße abgestellt. Ermittelt werde wegen Landfriedensbruchs und Sachbeschädigung. Die Hintergründe der Randale waren zunächst unklar.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sharon und Ozzy Osbourne
People news
Ozzy und Sharon Osbourne: Wurden schon öfter bestohlen
Britisches Königspaar besucht Kanalinseln
People news
77. Geburtstag Königin Camillas im Schatten royaler Pflicht
Das Große Festspielhaus in Salzburg
Kultur
Großes Festspielhaus in Salzburg bekommt digitalen Zwilling
Vodafone Handy- und Tablet-Versicherung: Weltweit abgesichert bei Schäden & Diebstahl
Das beste netz deutschlands
Vodafone Handy- und Tablet-Versicherung: Weltweit abgesichert bei Schäden & Diebstahl
Apple iOS 18
Das beste netz deutschlands
Testphase beginnt: Beta-Version von Apples iOS 18 ist da
Tech-Milliardär Elon Musk
Internet news & surftipps
Musk verlegt Sitz von X und SpaceX nach Texas
Nikola Portner
Sport news
Nachspiel für Portner: Nada zieht wegen Freispruchs vor Cas
Ein Schild weist den Weg zum Krankenhaus
Gesundheit
Wann in die Notaufnahme - und wann nicht?