Urteil gegen mutmaßlichen KZ-Wachmann verzögert sich

Im Prozess gegen einen mutmaßlichen früheren Wachmann im Konzentrationslager Sachsenhausen verzögert sich das Urteil wegen einer Erkrankung des Angeklagten. Die nächsten beiden Verhandlungstermine am Mittwoch und Donnerstag in Brandenburg/Havel wurden abgesagt, wie das Landgericht Neuruppin am Dienstag mitteilte. Wann es weitergeht, stehe noch nicht fest, da unklar ist, wann der Angeklagte wieder gesund ist.
Vor einem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Geplant war ursprünglich am Mittwoch das Plädoyer der Verteidiger. Danach hätte das Urteil verkündet werden können. Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Gefängnis für den Mann gefordert.

Dem 101-jährigen Angeklagten wird Beihilfe zum Mord an mindestens 3518 Häftlingen im KZ Sachsenhausen von 1942 bis 1945 vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft stützt sich dabei auf Dokumente zu einem SS-Wachmann mit dem Namen, dem Geburtsdatum und dem Geburtsort des Mannes. Er selbst bestritt, dass er überhaupt in dem KZ arbeitete.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar wieder fit: Superstar bereit für WM-Achtelfinale
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
KZ Sachsenhausen: Nebenklage: Mehrjährige Haft für mutmaßlichen KZ-Wachmann
Inland
Nationalsozialismus: Auschwitz-Komitee: Meisten Nazi-Täter bleiben unbehelligt
Regional berlin & brandenburg
KZ Sachsenhausen: Urteil gegen mutmaßlichen KZ-Wachmann am 28. Juni erwartet
Regional berlin & brandenburg
Nationalsozialismus: Auschwitz-Komitee: Die meisten Täter bleiben unbehelligt
Regional berlin & brandenburg
Landgericht Neuruppin: Plädoyer für Schuldspruch von mutmaßlichem KZ-Wachmann
Regional berlin & brandenburg
Nationalsozialismus: KZ-Prozess: Verteidigung fordert Freispruch für 101-Jährigen
Regional berlin & brandenburg
Nationalsozialismus: Beihilfe zum Mord im KZ: Fünf Jahre Haft
Inland
Nationalsozialismus: Haft für einstigen KZ-Wächter wegen Beihilfe zum Mord