Kokain per Lieferdienst: Angeklagte kündigen Aussagen an

Gegen eine mutmaßliche Drogenbande, die über einen sogenannten Lieferservice mehr als tausend Kunden mit Kokain versorgt haben soll, hat am Berliner Landgericht der Prozess begonnen. Angeklagt sind sechs Männer, darunter ein damaliger Justizwachtmeister. Mehrere Verteidiger kündigten zu Beginn der Verhandlung am Donnerstag Aussagen ihrer Mandanten zu einem späteren Zeitpunkt an. 
Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal. © Thomas Frey/dpa/Symbolbild

Drei der 22- bis 51-jährigen Angeklagten sollen sich im September 2021 zu einer Bande zusammengeschlossen haben. Etwa zwei Monate später hätten sich der damalige Justizbedienstete und die weiteren Angeklagten an den illegalen Geschäften beteiligt. Ein 37-Jähriger ohne abgeschlossene Berufsausbildung habe laut Ermittlungen an der Spitze der Gruppierung gestanden. Er sei «überwiegend im Hintergrund» mit der Organisation des von ihm eingerichteten Lieferdienstes befasst gewesen. 

Der Drogenhandel sei über mehrere Handys organisiert worden, heißt es in der Anklage. Ausfahrer hätten sich dann zu einem vereinbarten Ort begeben. «Die Abnehmer stiegen dann in das Fahrzeug, es kam während einer kurzen Fahrtstrecke zum Austausch von Bargeld gegen Ware.» Ausfahrer, darunter der damalige Justizwachtmeister, seien in Schichten eingesetzt worden. Die mutmaßliche Bande habe zuletzt über einen Kundenstamm von über tausend Personen verfügt, so die Anklage. Insgesamt seien knapp 5.500 Einheiten verkauft worden - knapp zweieinhalb Kilogramm Kokaingemisch.

Mit einer großen Razzia war die Berliner Polizei im März dieses Jahres gegen die mutmaßliche Drogenbande vorgegangen. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. 14 Wohnungen und andere Räume seien durchsucht worden, teilte die Polizei damals mit. Vier der Angeklagten befinden sich seitdem in Haft. Der Prozess wird am 8. September fortgesetzt.  

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: BVB springt auf Champions-League-Platz - 2:0 in Leverkusen
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Prozess: Tonnenweise Kokain: Zehn Männer auf der Anklagebank
Panorama
Kriminalität: Kokain per Seecontainer? Prozess gegen zehn Männer
Regional hamburg & schleswig holstein
Landgericht: Mehrjährige Haft für Mitglieder eines Kokain-Lieferdienstes
Regional berlin & brandenburg
Prozess: Kokain per Seecontainer: Verteidiger weisen Vorwürfe zurück
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Mehr als 1500 Leiharbeiter geschleust: Prozess startet neu
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Drogenprozess findet unter Sicherheitsvorkehrungen statt
Panorama
Kriminalität: Prozess gegen mutmaßliche Drogenbande in Aachen
Panorama
Drogenkriminalität: Kokain-Bande zerschlagen - Anklage gegen vier Männer