Teils harsche Kritik an Ideen für autofreie Friedrichstraße

Die neue Idee von Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) für eine autofreie Friedrichstraße auch ohne Radfahrer sorgt für teils harsche Kritik. «Die Pläne der Verkehrssenatorin stellen eine Entwicklung von schlimm zu katastrophal dar», erklärte der AfD-Verkehrspolitiker Harald Laatsch am Donnerstag.
Fahrradfahrer fahren im September 2021 auf der Friedrichstraße auf einem autofreien Abschnitt. © Carsten Koall/dpa/Archivbild

«Charlottenstraße als Fahrradstraße, Friedrichstraße als Fußgängerzone - damit wären zwei der ohnehin wenigen Nord-Süd- Verbindungen in Mitte für Autos unpassierbar», erklärte er. So werde der Verkehrsinfarkt mutwillig herbeigeführt. «Jarasch und der Senat machen eine Verkehrspolitik, die boshaft gegen die Interessen der Bürger gerichtet ist.»

Der FDP-Verkehrspolitiker Felix Reifschneider erklärte das Experiment «Flaniermeile Friedrichstraße» für gescheitert. «Nötig ist ein Verkehrskonzept für Berlin-Mitte, das den lokalen und überörtlichen Verkehr sowie den Wirtschaftsverkehr berücksichtigt.» Den Fahrradverkehr nun allein durch die Charlottenstraße zu lenken, werde ein enormes Verkehrschaos und eine hohe Belastung für Menschen, Handel und Gastronomie vor Ort zur Folge haben.

Reifschneider schlug vor, zu prüfen, Charlotten- und Glinkastraße in gegenläufige Einbahnstraßen zu verwandeln, die Durchfahrt an der britischen Botschaft in der Wilhelmstraße zu öffnen und verbindliche Zeitfenster für den Lieferverkehr festzulegen. «So kann der Verkehrsfluss durch Berlins Mitte für unterschiedliche Anforderungen gut gesteuert werden.»

Der Berliner CDU-Landes- und Fraktionschef Kai Wegner kritisierte die neue Idee als einen «Wahnsinnsplan» auf Twitter: «Statt auf die Hilferufe der Gewerbetreibenden zu hören und die Mobilitätsbedürfnisse der Berliner zu berücksichtigen, baut Frau #Jarasch stur an ihrem Bullerbü weiter». Luftverschmutzung und sinkende Umsätze seien vorprogrammiert, schrieb der CDU-Politiker.

Jarasch will das 2020 gestartete Projekt autofreie Friedrichstraße fortführen, allerdings ohne breiten Radstreifen in der Straßenmitte. Radfahrer sollen demnach künftig die parallel zur Friedrichstraße verlaufende Charlottenstraße nutzen. Diese soll als Fahrradstraße ausgewiesen und für den Auto-Durchgangsverkehr gesperrt werden.

Die Grünen sprangen ihrer Verkehrssenatorin Jarasch bei. «Die Friedrichstraße bleibt dauerhaft autofrei. Gut so», erklärten die Landesvorsitzenden Susanne Mertens und Philmon Ghirmai. Jarasch führe eine sach- und bürgerorientierte Politik fort, «statt den lauten Stimmen zu folgen, die die Autostadt konservieren wollen».

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Fußgängerverband: Ohne Fahrräder «das Entspannteste»
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Kritik an autofreier Friedrichstraße reißt nicht ab
Regional berlin & brandenburg
Modellprojekt: Autofreie Friedrichstraße kostet mehr als 200.000 Euro
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Senat plant neues Konzept für autofreie Friedrichstraße
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Streit um A100: Senatorin glaubt nicht an Umsetzung
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Bund will Berliner A100 weiterbauen: Senat protestiert
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Schönhauser Allee soll sicherer für Radfahrer werden
Regional berlin & brandenburg
Volksentscheid: Senat lehnt Gesetzentwurf für eine autofreie Innenstadt ab