Durchmischte Pfingstbilanz nach Start des 9-Euro-Tickets

07.06.2022 Der ÖPNV hat nach dem Start des 9-Euro-Tickets die erste Bewährungsprobe hinter sich - die Pfingstbilanz fällt durchmischt aus. Die Branche stellt sich derweil auf den nächsten Ansturm ein.

Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Gedränge auf Bahnsteigen, Verspätungen und vereinzelt geräumte Züge: Wer zu Pfingsten mit dem 9-Euro-Ticket im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) unterwegs war, brauchte zumindest auf manchen Strecken starke Nerven. Dennoch hat die Branche aus eigener Sicht den ersten Stresstest bestanden. «Insgesamt blickt die DB auf einen geregelten Pfingstverkehr zurück», teilte etwa die Deutsche Bahn am Dienstag mit. «Jedoch gab es wie erwartet regionale Auslastungsspitzen.»

Ähnlich äußerte sich der Bundesverband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). «Wir haben für das Pfingstwochenende mit sehr vollen Fahrzeugen und Bahnsteigen gerechnet, und das hat sich bestätigt», teilte Verbandspräsident Ingo Wortmann mit. Die Verkehrsunternehmen und die Fahrgäste seien aber sehr gut vorbereitet gewesen. Die Unternehmen hätten die hohe Nachfrage gemeistert.

Dennoch waren viele Züge vor allem auf touristischen Strecken überlastet. «Zeitweise mussten zudem an den großen Bahnknoten wie in Köln, Hamburg oder Berlin Bahnsteige wegen des großen Andrangs gesperrt werden», hieß es vom VDV. Räumungen oder Teilräumungen von Fahrzeugen blieben demnach «die absolute Ausnahme». Das deutlich erhöhte Fahrgastaufkommen über Pfingsten mache deutlich, «dass wir dringend die nötigen Investitionen in den Ausbau, in die Modernisierung und für Kapazitätserweiterungen unserer Angebote benötigen».

Auch die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) forderte erneut Investitionen in Busse und Bahnen. Das 9-Euro-Ticket habe die Mitarbeiter an die Belastungsgrenze gebracht, sagte Vizechef Martin Burkert. «Größte Probleme am Wochenende waren wie erwartet überfüllte Züge, die Fahrradmitnahme und die Durchsetzung der Maskenpflicht.» Viele Reisende hätten sich jedoch mit Beschäftigten solidarisch verhalten.

Der Chef der Bahn-Tochter DB Regio, Jörg Sandvoß, sprach ebenfalls von einem Kraftakt der Mitarbeiter. Die Deutsche Bahn hat im Nahverkehr auf Schienen einen Marktanteil von rund 59 Prozent. Das 9-Euro-Ticket gilt auch in den Zügen der Konkurrenz.

Mit dem Aktionsfahrschein können Fahrgäste im Juni, Juli und August einen Monat lang bundesweit den Nahverkehr nutzen. Allein die Deutsche Bahn hat nach eigenen Angaben 6,5 Millionen der Tickets verkauft. «Der große Zuspruch zeigt: Die Leute wollen Bahn und Bus», sagte Verkehrsminister Volker Wissing. «Gemeinsam mit den Ländern werden wir die drei Monate des 9-Euro-Tickets genau evaluieren, um daraus Schlüsse hinsichtlich Preis und Angebot im ÖPNV zu ziehen.»

Nach Pfingsten blicken alle Beteiligten auf die nächste Bewährungsprobe: Auch Fronleichnam am 16. Juni ist in vielen Bundesländern - vor allem im Süden und Westen - frei. «Wir rechnen damit, dass der nächste Brückentag kommende Woche wieder ein harter Brocken für die Bahn und für Fahrgäste wird», sagte der baden-württembergische Landesvorsitzende des Fahrgastverbands Pro-Bahn, Joachim Barth.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Drei weitere EM-Titel für Bahnrad-Sportler

People news

Kriminalität: Salman Rushdie auf Bühne mit Messer angegriffen

Musik news

Street Parade 2022: Riesige Techno-Party nach Corona-Pause in Zürich

Tv & kino

Goldener Leopard: Überraschende Jury-Entscheidungen beim Filmfest Locarno

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Verkehr: Volle Züge zu Pfingsten? Das erwartet die Reisenden

Auto news

Buss und Bahn statt Auto: So soll das 9-Euro-Monatsticket funktionieren

Panorama

Bahnverkehr: Pfingsten: Worauf sich Reisende einstellen müssen

Auto news

9-Euro-Ticket: Worauf sich Bahnreisende zu Pfingsten einstellen müssen

Regional bayern

Verkehr: Neun-Euro-Ticket startet: Pfingstansturm erwartet

Wirtschaft

ÖPNV: Sommerferienstart: Bewährungsprobe für das 9-Euro-Ticket?

Wirtschaft

Bahn: 9-Euro-Ticket-Boom: Debatte über künftige Ticket-Preise

Wirtschaft

1. Juni: 9-Euro-Tickets: Was man zum Start noch wissen sollte