Hochzeitskorso gestoppt: Drogen, Pfefferspray, Fahrerflucht

Bei manchen Autokorsos zu Hochzeiten schießen Teilnehmer in die Luft, auch Stopps für Fotos auf der Autobahn gab es schon. Eine besonders wilde Hochzeitsfahrt stoppte nun die Polizei in Berlin - und musste teilweise Reizgas einsetzen.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Erneut ist ein großer Auto-Hochzeitskorso aus Luxus-Limousinen in Berlin wegen Verkehrsverstößen und Straftaten von der Polizei gestoppt worden. Dabei fuhren Fahrer am Sonntagabend auf Polizisten zu, einer durchbrach eine Absperrung, Teilnehmer leisteten aggressiv Widerstand und wurden festgenommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Polizei nahm mehrere Männer fest und musste Reizgas einsetzen. Ein Verdächtiger stand vermutlich unter Drogen und hatte einen falschen Ausweis. Autos und Führerscheine wurden beschlagnahmt.

Die Hochzeitsgesellschaft war mit mehr als 30 zum Teil gemieteten Limousinen und Sportwagen in Neukölln und Treptow unterwegs. Zeugen alarmierten die Polizei, weil die Fahrer mir ihren Autos am Hermannplatz andere Wagen behinderten. Dann fuhr der Korso weiter Richtung Treptow, wo die Polizei ihn stoppen wollte.

Mehrere Fahrer wendeten und versuchten zu entkommen, manche fuhren über den Gehweg oder auf Polizisten zu, die zur Seite springen mussten. Mehrere Männer wurden festgenommen, ein 26-jähriger Fahrer leistete laut Polizei erheblichen Widerstand und zeigte einen falschen Ausweis. Ein Drogentest fiel positiv aus. Außerdem lag gegen ihn ein Haftbefehl vor.

Ein weiterer 20-jähriger Fahrer durchbrach die Polizeisperre und raste trotz einer roten Ampel davon. Die Polizei nahm ihn und seinen Beifahrer kurz darauf fest. Der 26-jährige Bruder des Fahrers versuchte, ihn zu befreien, die Polizei stoppte ihn mit Pfefferspray. Die Polizei beschlagnahmte den Wagen ebenso und den Führerschein des Fahrers, ebenso wie einen italienischen Sportwagen, dessen Insassen zu Fuß flohen.

Vor allem in Teilen der türkisch- und arabischstämmigen Community sind solche Autokorsos von großen Hochzeitsgesellschaften beliebt, dabei kommt es in Berlin und auch anderen Großstädten immer wieder zu Verstößen und Polizeieinsätzen.

Erst vor einer Woche war ein Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft mit Luxus-Limousinen direkt vor dem Brandenburger Tor aufgefallen. Die Polizei beschlagnahmte zwei Autos und zog zwei Führerscheine ein. Die Fahrer waren mit Warnblinkern, Hupen, aufheulenden Motoren und ständigem Beschleunigen und Abbremsen auf den gesperrten Pariser Platz direkt vor das Tor gefahren.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick bleibt Bundestrainer: «Volles Vertrauen»
Musik news
Kultur: Benefizkonzert in Hamburg für den Nachwuchs
Internet news & surftipps
Politik: Meta untersagt Diskussion strittiger Themen am Arbeitsplatz
People news
Leute: Komiker Roberto Benigni bei Papst Franziskus
Gesundheit
Beschwerden drohen: Fruktoseintoleranz: Auf Light-Produkte besser verzichten
Auto news
Kein Versicherungsschutz: Vorsicht bei Hoverboards und Co.
Tv & kino
Featured: Dragon Age: Absolution – Alle Infos zur Netflix-Videospiel-Serie
Handy ratgeber & tests
Featured: Gaming-Gadgets für Weihnachten: Die besten Geschenke für Videospiel-Fans
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Berlin : Polizei stoppt Auto-Konvoi: Sportwagen beschlagnahmt
Regional nordrhein westfalen
Verkehr: Illegales Rennen auf A4? - Polizei stoppt 650-PS-Sportwagen
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Hochzeits-Korso mit Luxus-Limousinen gestoppt
Regional hamburg & schleswig holstein
Dienstausweise: SPD-Fraktion bemängelt Papierausweise der Polizei
Regional hessen
Südhessen: Autofahrer schwer verletzt: Verdacht auf illegales Rennen
Regional nordrhein westfalen
Hagen: Reihenweise Verkehrsverstöße bei Hochzeitskorso
Regional bayern
Verkehrsdelikt: Nach Verfolgungsjagd: Motorradfahrer stellt sich der Polizei
Regional nordrhein westfalen
Rhein-Sieg-Kreis: Auto prallt auf der Flucht vor der Polizei gegen Hauseingang