Forstamt zu Brand im Grunewald: «Wald kann damit umgehen»

Zwei Wochen nach dem Ausbruch eines Feuers auf einem Sprenggelände im Berliner Grunewald sind die Zerstörungen im umliegenden Wald nicht so dramatisch wie befürchtet. «Ich weiß, dass der Wald mit solchen Dingen ganz gut umgehen kann», sagte der Leiter des Landesforstamtes, Gunnar Heyne, am Donnerstag im RBB-Inforadio. Die Natur helfe sich sehr schnell wieder selbst. «Ich hoffe schon, dass die Laubbäume das relativ gut überstanden haben, dass die Eichen wieder austreiben.» Der Waldboden werde, «wenn es mal wieder regnet, sehr schnell wieder grün». Viele Kiefern seien aber abgestorben.
Der verbrannte Wald im Grunewald. © Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Allerdings bleibe der Wald in direkter Umgebung des Sprengplatzes noch lange gesperrt, weil durch die Explosionen Munitionsteile weit geschleudert worden seien und dort lägen. Das Einsammeln sei eine sehr aufwendige Arbeit, die mehrere Jahre dauern könne, sagte Heyne.

Das Sprenggelände selbst sei von der Polizei inzwischen wieder eingezäunt worden. Handwerker sollten die Strom- und Wasserversorgung wieder herstellen. «Da kehrt langsam auch wieder Normalität ein.» Die Polizei hatte am Mittwoch angekündigt, im Rahmen der Aufräumarbeiten in nächster Zeit immer Mal wieder Reste von Munition oder Sprengstoff kontrolliert zu sprengen, wenn sie nicht transportfähig seien.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht offiziell geklärt. Das Landeskriminalamt (LKA) untersucht, ob es möglicherweise Brandstiftung war. Die Polizei lagerte auf dem Sprenggelände etwa 30 Tonnen alte Granaten, Weltkriegsbomben, Munition und beschlagnahmte Feuerwerkskörper. Am 4. August brach das Feuer aus. Zahlreiche Explosionen waren zu hören. Wegen der Gefahren konnte der Platz nicht betreten werden, entsprechend lange dauerte das Löschen.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Sensationelle Zeit: Kipchoge rennt wieder Marathon-Weltrekord in Berlin
Tv & kino
Verstorbene Schauspielerin: Tod von Louise Fletcher: «Eine der absolut Größten»
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
People news
Erich-Kästner-Preis: Teresa Enke für Entstigmatisierung von Depression geehrt
Tv & kino
Herbig-Film über Fall Relotius: Bully: «Ich konnte mir die Flunkerei einfach nicht merken»
Internet news & surftipps
Energie: IT-Systeme des Bundes weiterhin nicht umweltfreundlich
Handy ratgeber & tests
Featured: watchOS 9: Diese Neuerungen bringt das Apple-Watch-Update mit
Mode & beauty
Klare Kante: Mailänder Fashion Week: Etros Neuer überzeugt beim Debüt
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Brände: Forstamt zu Brand im Grunewald: «Wald kann damit umgehen»
Regional berlin & brandenburg
Feuerwehreinsatz: Brandbekämpfung im Grunewald geht ohne Hubschrauber weiter
Regional berlin & brandenburg
Grunewald: Feuerwehr hofft bei Brandbekämpfung auf Fortschritte
Regional berlin & brandenburg
Großbrand im Grunewald: Sprengplatz der Polizei bleibt - Vier Bomben gesprengt
Regional berlin & brandenburg
Brand im Grunewald: Löscharbeiten beendet: Polizei übernimmt Gelände
Regional berlin & brandenburg
Grunewald: Löscharbeiten gehen weiter - Autobahn weiter gesperrt
Wetter
Berlin: Grunewald-Brand: Autobahn wieder offen, Wald noch gesperrt
Panorama
Berlin: Trotz Brands: Sprengplatz der Polizei bleibt im Grunewald