Brandenburgs Innenminister fährt ins Waldbrandgebiet

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) macht sich an diesem Dienstag ein Bild von der Situation im Waldbrandgebiet im Süden des Bundeslandes. Er wolle sich einen persönlichen Eindruck von der Lageentwicklung verschaffen, teilte der Sprecher des Innenministeriums, Martin Burmeister, mit. Am Nachmittag (ab etwa 13.00 Uhr) will sich Stübgen dann auch vor Ort äußern.
Blaulichter leuchten an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Feuerwehr bekämpft in Falkenberg im Kreis Elbe-Elster einen Waldbrand auf einer Fläche von 850 Hektar. Auch Orte wurden geräumt. Mehrere hundert Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Das Feuer war am Montag ausgebrochen. Der Kreis stufte den Brand als Großschadenslage ein.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
K.o.-Runde: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Das beste netz deutschlands
Web-Tipp: «Endurance22»: Ein Schiffsfund im südlichen Eismeer
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Löscharbeiten: Waldbrände wüten weiter in Brandenburg und Sachsen
Regional berlin & brandenburg
Elbe-Elster: Experte: Einsatz von Löschpanzern bei Waldbränden sinnvoll
Wetter
Dürre: Verheerende Brände in Brandenburg und Sachsen
Regional berlin & brandenburg
Elbe-Elster: Lage im Waldbrandgebiet beruhigt sich weiter
Regional berlin & brandenburg
Natur: Brand im Süden Brandenburgs: Zwei Evakuierungen aufgehoben
Regional berlin & brandenburg
Wetter: Es wird wieder wärmer: Kein Regen erwartet
Regional berlin & brandenburg
Elbe-Elster: Brandgefahr nicht vorbei: Feuer flammt wieder auf
Regional berlin & brandenburg
Elbe-Elster: Großbrand noch nicht unter Kontrolle