Umweltvergleich der Dienstwagen: Berliner Senat auf 1. Platz

19.05.2022 Im Umweltvergleich der Dienstwagen aller Landesregierungen durch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat der Berliner Senat am besten abgeschnitten. Er komme auf einen realen durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 173 Gramm pro Kilometer, teilte die Organisation am Donnerstag mit. Die anderen Landesregierungen lagen demnach zwischen 198 Gramm CO2 (Baden-Württemberg) und 279 Gramm (Nordrhein-Westfalen).

Dienstfahrzeuge von Minsiterinnen und Ministern. © Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In Berlin belegt Verkehrs- und Umweltsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) den ersten Platz: Ihr Elektro-Tesla stoße 59 Gramm CO2 aus, hieß es. Der gepanzerte Mercedes der Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) kommt laut Umwelthilfe auf reale 408 Gramm CO2.

Allerdings wird der Berliner Senat ebenso wie die anderen Landesregierungen und das Bundeskabinett von der Umwelthilfe kritisiert. Sie stufte die große Mehrzahl aller Dienstwagen als klimaschädlich ein. «Statt eines sparsamen Elektrofahrzeugs setzen die Regierungsmitglieder in großer Menge auf Plug-in-Hybride», teilte Vize-Geschäftsführerin Barbara Metz mit. Hier sei bekannt, dass die Autos nur auf dem Papier sparsam seien, im Betrieb jedoch klimaschädlich. Plug-in-Hybride fahren sowohl mit Sprit als auch Elektroantrieb.

Für die Statistik sei mit Zahlen zum Ausstoß von Abgasen beim «realen Fahrbetrieb» und nicht mit Herstellerangaben gerechnet worden, hieß es. Grundlage dafür seien Berechnungen der Nonprofit-Organisation «International Council on Clean Transportation» (ICCT) gewesen.

Für das Ranking untersuchte die Umwelthilfe zwischen Januar und Mai dieses Jahres Dienstwagen von insgesamt 247 Politikern aus Bund und Ländern. Die DUH veröffentlicht das Ranking zum 16. Mal. In der EU gelten seit 2020 verschärfte Vorgaben für den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen. Branchenweit soll der durchschnittliche Flottenwert für Neuwagen - von Übergangsregelungen abgesehen - 95 Gramm pro gefahrenem Kilometer nicht überschreiten.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Leute: Barmherziger Beobachter menschlicher Komödie: Sempé ist tot

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Farke bremst Euphorie und fordert weiter Leistung

Auto news

Verkehrsrecht: Auf dem Standstreifen fahren: Im Ausnahmefall erlaubt?

Tiere

Der geteilte Hund: Wann Dogsharing funktioniert - und wann nicht

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Umwelt: Ökobilanz: Reuls Dienstwagen einer der schmutzigsten

Regional baden württemberg

Regierung: Politiker kommen im Auspuff-Ranking gut weg

Regional thüringen

Klima: Dienstwagen der Thüringer Regierung mehrheitlich mit Diesel

Regional sachsen anhalt

Klima und Verkehr: Umweltbilanz: Dienstwagen von Kabinett im Mittelfeld

Regional nordrhein westfalen

Klimagerechtigkeit: SPD nimmt Dienstwagen der neuen Landesregierung ins Visier

Regional berlin & brandenburg

VW: EU-CO2-Vorgaben in Konzern und Kernmarke geschafft