Polizei geht Einbrüchen in Umspannwerke in Uckermark nach

Unbekannte sind in mehrere Umspannwerke in der Uckermark eingebrochen. Eine Sprecherin der Polizeiinspektion Uckermark in Prenzlau sagte am Sonntag, es habe seit etwa einer Woche mehr als fünf Einbrüche in Umspannwerke gegeben. Ob es die Täter in diesen Fällen auf wertvolle Kupferkabel abgesehen haben oder möglicherweise Schaltanlagen manipulieren wollten, war noch nicht eindeutig geklärt.
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. © David Inderlied/dpa/Illustration

Die Täter zerstörten den Maschendrahtzaun an den Anlagen und drangen in Schalt- und Wartungshäuschen ein. Gestohlen wurde der Polizei zufolge aber nichts. Womöglich seien die Kupferkabel den Tätern zu schwer gewesen, sagte die Sprecherin. Erst am Freitag und am Samstag waren die Umspannwerke - also gewissermaßen Knotenpunkte im Stromnetz - bei den Dörfern Klinkow und Basedow nahe Prenzlau betroffen. Die Täter gingen dabei in der gleichen Weise vor.

Bundesweit kommt es immer wieder zu Einbrüchen in Umspannwerke, bei denen Kabel, Messtechnik und Werkzeuge gestohlen werden. Im März dieses Jahres nahmen Diebe aus einem Umspannwerk im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt nach Polizeiangaben Gegenstände im Wert von rund 150 000 Euro mit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Job & geld
Fasching und Co.: Darf man sich am Arbeitsplatz verkleiden?
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Tv & kino
Kino: «Magic Mike»: Er zieht sich aus - mehr nicht
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Auto news
Mazda2 aufgefrischt: Mehr Auswahl
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google