Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Klinikmitarbeiter soll Millionen abgezweigt haben: Anklage

Mit dem Passwort einer Kollegin soll ein IT-Mitarbeiter die Klinik um eine Millionensumme betrogen haben. Schulden sollen der Grund dafür gewesen sein.
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Klinikmitarbeiter
Das Schild mit der Aufschrift «Staatsanwaltschaft Berlin» am Eingang des Gerichts in Moabit. © Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Rund 1,6 Millionen Euro soll ein IT-Mitarbeiter der Berliner DRK-Kliniken von deren Bankverbindung auf sein Konto umgeleitet haben. Wegen Computerbetrugs in besonders schwerem Fall sowie Ausspähens von Daten hat ihn die Staatsanwaltschaft nun angeklagt, wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte. Der 32-Jährige war Anfang November 2023 verhaftet worden, ist aber laut Staatsanwaltschaft wieder auf freiem Fuß. Er habe die Taten inzwischen gestanden, hieß es. Als Motiv habe er Schulden genannt. Ein mutmaßlicher Komplize (35) soll wegen gewerbsmäßiger Geldwäsche vor Gericht kommen.

Nach den Ermittlungen soll sich der IT-Mitarbeiter zunächst am 3. November 2023 über ein Programm das Passwort einer Mitarbeiterin des Rechnungswesens der DRK-Kliniken beschafft haben. Mit diesem soll er zwei Überweisungen über insgesamt 1,6 Millionen Euro auf sein Gehaltskonto veranlasst haben. 990.510 Euro davon soll er in Tranchen an sieben andere Menschen weitergeleitet haben. Dazu zählte der 35-Jährige, der von dem kriminellen Vorgehen gewusst haben soll. Darum wurde er ebenfalls angeklagt. Bei den anderen Beteiligten hat sich der Verdacht einer Straftat laut Staatsanwaltschaft nicht bestätigt. Von ihnen wird aber die Rückzahlung des Geldes gefordert.

Der Fall war Anfang 2023 öffentlich geworden. Damals hatten die DRK-Kliniken erklärt, dem leitenden Angestellten sei im Zusammenhang mit den Untersuchungen gekündigt worden. Die Kliniken hätten im November «Kenntnis von erheblichen Unregelmäßigkeiten» erlangt und sofort das zuständige Landeskriminalamt informiert. Der ordnungsgemäße Betrieb sei jederzeit sichergestellt gewesen, betonte eine Sprecherin damals.

Der Klinikverbund mit Standorten in Berlin-Mitte sowie in den Stadtteilen Westend, Köpenick und Wedding beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 3900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tim Raue und Frau Katharina Raue
Tv & kino
Warum Tim Raue Restaurants nur mit seiner Frau retten kann
TV-Ausblick ARD - «Nie wieder obdachlos...
Tv & kino
Ein Mutmacher: Der ARD-Film «Nie wieder obdachlos»
Olli Schulz bereitet Senfeier bei Böhmermann zu
Tv & kino
Olli Schulz bereitet Senfeier bei Böhmermann zu
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Signal-Messenger auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Signal-Messenger: Upgrade für Videokonferenzen kommt
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Wimbledon 2024 - Finale
Sport news
Alcaraz als «Genie» - Endgültig Wachablösung im Tennis?
Wellensittich badet in einer Wasserschale
Tiere
Käfigvögel bei der Federpflege unterstützen