Mehr verurteilte Jugendliche in Berlin

Berliner Gerichte haben im Jahr 2021 mehr Jugendliche wegen Straftaten verurteilt als im Vorjahr - in Brandenburg ging die Zahl erneut zurück. Insgesamt wurden in Berlin im vergangenen Jahr 1192 Jugendliche verurteilt, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte. Das entspricht demnach einem Zuwachs von elf Prozent. In Brandenburg gab es im Vergleichszeitraum einen Rückgang von 18,5 Prozent auf 609 Verurteilungen. Im Jahr zuvor hatte es in Berlin und Brandenburg nach Angaben der Behörde einen Rückgang von 25,1 Prozent im Vergleich zu 2019 gegeben.
Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt. © Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Am häufigsten wurden in Berlin Urteile wegen Diebstahl und Unterschlagung gesprochen (22,1 Prozent). In Brandenburg wegen Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit (25,6 Prozent). In Berlin wurde insgesamt 203 Mal eine Jugendstrafe als schwerste Strafe ausgesprochen, in Brandenburg 110 Mal. Das Jugendstrafrecht betrifft Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren sowie Heranwachsende im Alter zwischen dem 19. und dem vollendeten 21. Lebensjahr.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Theater: Regisseur Jürgen Flimm gestorben
1. bundesliga
19. Spieltag: Nullnummer in Köln: RB lässt bei Bayern-Jagd Punkte liegen
Musik news
The Candle And The Flame: Familienprojekt: Robert Forster meldet sich zurück
People news
Britische Royals : Prinzessin Kate teilt Babyfoto und ruft zum Nachahmen auf
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen