Weißer Ring: Gewaltopfer bekommen zu selten Entschädigung

Gewaltopfer bekommen nach einer Erhebung des Weißen Rings im Land Berlin zu selten finanzielle Entschädigung vom Staat. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales habe im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte der Anträge von Gewaltopfern (57,3 Prozent) abgelehnt, teilte die Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mit. Damit gibt es keine Unterstützung. Dies sei «der schlechteste Wert» seit mehr als zehn Jahren. «Es muss sich jetzt endlich etwas ändern», sagte die Landesvorsitzende Manuela Krahl-Röhnisch. Sie setze sehr viel Hoffnung auf einen Termin mit den Außenstellenleitern der zuständigen Behörde im Oktober.
Ein Mann füllt einen «Antrag auf Leistung für Gewaltopfer» des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales aus. © Hauke-Christian Dittrich/Weisser Ring/dpa/Illustration

Nur 26,8 Prozent der Anträge seien anerkannt worden. Die übrigen 15,9 Prozent hätten den Stempel «erledigt aus sonstigen Gründen» bekommen. Solche Gründe können sein, dass der Antrag in ein anderes Bundesland übergegangen ist, der Antragsteller gestorben ist oder den Antrag zurückgezogen hat.

«So viele Verfahrensbeendigungen aus sonstigen Gründen zum Nachteil der Betroffenen darf es einfach nicht geben», betonte Krahl-Röhnisch. Viele Opfer seien nach der erlittenen Straftat mit der komplizierten Antragsstellung überfordert. «Wir brauchen Entscheidungen im Sinne der Opfer», betonte Krahl-Röhnisch.

Mit dem Opferentschädigungsgesetz verpflichtet sich der Staat, Opfer von Gewalttaten wie Körperverletzung, häuslicher Gewalt oder sexuellem Missbrauch zu unterstützen. Der Staat soll laut Gesetz etwa Kosten für medizinische Behandlungen oder Rentenzahlungen übernehmen. Über die Anträge entscheiden die Ämter in den Ländern.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Starker Regen: Start in Singapur mehr als eine Stunde später
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Hilfsorganisation: Weißer Ring: Thüringen entschädigt zu wenige Gewaltopfer
Regional hamburg & schleswig holstein
Hilfsorganisation: Weißer Ring: Land entschädigt nur wenige Gewaltopfer
Regional rheinland pfalz & saarland
Opferhilfe: Weißer Ring: Staatliche Hilfe für Gewaltopfer kommt nicht an
Regional rheinland pfalz & saarland
Hilfsorganisation: Weißer Ring: Saarland Schlusslicht bei Opferentschädigung
Regional rheinland pfalz & saarland
Kriminalität: Weißer Ring: Hilfe für Gewaltopfer kommt oft nicht an
Regional sachsen
Soziales: Weißer Ring: Mehr Einsatz gegen Gewalt an Frauen nötig
Regional sachsen
Opferschutz: Weißer Ring: Mangelnde Entschädigung für Opfer in Sachsen
Regional niedersachsen & bremen
Kindesmissbrauch: Missbrauchsfall Lügde: Opfer-Entschädigung schleppend