Training im Olympiastadion: Integration der Zugänge

Mit einem besonderen Training im Olympiastadion will Hertha-Trainer Sandro Schwarz die Chance auf die ersten Punkte in der neuen Spielzeit der Fußball-Bundesliga für Hertha BSC erhöhen. «Ich finde es wichtig, vor dem ersten Heimspiel auch für den einen oder anderen Spieler ein Gefühl für das Stadion und den Platz zu bekommen», sagte Schwarz auf einer Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Heimauftakt am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky).
Herthas Trainer Sandro Schwarz gestikuliert am Spielfeldrand. © Daniel Reinhardt/dpa

Die beiden Niederlagen im DFB-Pokal bei Zweitligist Eintracht Braunschweig sowie das mit 1:3 verlorene Derby zum Auftakt der Liga beim 1. FC Union sind dabei abgehakt. «Die Jungs sind sehr selbstkritisch. Das ist der erste richtige Ansatz, anders zu performen», sagte Geschäftsführer Fredi Bobic. «Sie wollen es besser machen.»

Dabei bieten sich für Schwarz gegen die ebenfalls zum Liga-Auftakt mit 1:6 gegen Meister Bayern unter die Räder gekommenen Frankfurter Alternativen für die Startelf an. Mit dem in dieser Woche erst verpflichteten Jean-Paul Boëtius sowie den bei der 1:3-Niederlage im Derby bei Union Berlin später eingewechselten Wilfried Kanda und Chidera Ejuke könnte drei Neuzugänge das Startelf-Mandat erhalten. In den zwei Trainingseinheiten bis zum Spiel werde es deshalb entscheidend sein, wie sich die Spieler zeigen.

Dabei hat Schwarz die Qual der Wahl, da die komplette Mannschaft beim Training am Mittwoch «eine sehr gute Energie» gezeigt habe. Da aber die Hertha-Profis in der Vergangenheit oft Schwierigkeiten hatten, die guten, unter der Woche gezeigten, Trainingsleistungen am Spieltag auf den Platz zu übertragen, könnten die unbelasteten Ejuke und Kanga von Beginn an einen gewissen Drive erzeugen.

Ebenso Boëtius, den Schwarz noch aus der gemeinsamen Zeit bei Mainz 05 kennt und schätzt. «Es ist auch eine Frage in welchem System wir agieren. Jean-Paul ist sehr aktiv und ballsicher», sagte Schwarz, «inwieweit es für Samstag reicht, schauen wir.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Müller: Real als WM-Vorbild - Bierhoff: «Ärger überwiegt»
Handy ratgeber & tests
Kolumne: iOS 16: Das bietet Apples neues Betriebssystem
Games news
Featured: Quizduell: Mit diesem Trick gewinnst Du jedes Match
Auto news
ADAC-Test: Winterreifen: Große Unterschiede bei Bremsweg und Verschleiß
People news
Britische Royals: Offizielles Monogramm von König Charles III. steht fest
Musik news
Band: Keyboarder von Wanda stirbt kurz vor Albumveröffentlichung
Familie
Nicht zu bitter, bitte!: Wie Sie zarten Chicorée erkennen
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 einrichten: Die wichtigsten Tipps zum Start
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: Hertha-Coach Schwarz fordert konsequente Fokussierung
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Schwarz fordert gegen Frankfurt konsequente Fokussierung
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Remis gegen Trend: Hertha und Eintracht schöpfen Hoffnung
1. bundesliga
Bundesliga: Aufbruchstimmung passé: Hertha nach Derby-Pleite ernüchtert
1. bundesliga
Bundesliga: Nach Hodenkrebs-OP: Richter bei Hertha wieder im Training
Regional berlin & brandenburg
Comeback: Nach Hodenkrebs-OP: Richter wieder im Mannschaftstraining
Regional berlin & brandenburg
Hertha: «Wissen, was wir auf dem Schläger haben»: Coach optimistisch
1. bundesliga
7. Spieltag: Ausgleich in Nachspielzeit: Hertha verpasst Sieg in Mainz