Füchse-Sieg nach Schlussphase: «Tut auch mal gut»

08.05.2022 Nach der schmerzhaften Niederlage beim SC Magdeburg gewinnen die Füchse das umkämpfte Auswärtsspiel in Wetzlar - und schöpfen neuen Mut für wichtige Wochen.

Füchse-Trainer Jaron Siewert geht über das Spielfeld. © Ronny Hartmann/dpa/Archivbild

Mit mehr Vertrauen in die eigene Nervenstärke gehen die Füchse Berlin in die entscheidenden Wochen im Kampf um einen Champions-League-Platz. «Das hätte ganz anders ausgehen können. Aber wir haben in dem engen Spiel die Nerven behalten. Das tut auch mal gut», sagte Füchse-Trainer Jaron Siewert über den Sieg seines Teams bei der HSG Wetzlar am Samstag. Das 30:28 (12:15) war ein hartes Stück Arbeit und brauchte eine deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei. Doch anders als im Spiel gegen den SC Magdeburg gaben die Berliner den Sieg in der Schlussphase nicht aus der Hand.

Damit hält der Tabellenvierte weiter Anschluss an das Spitzentrio der Handball-Bundesliga (HBL). Punktgleich mit der SG Flensburg-Handewitt und nur zwei Minuspunkte hinter dem THW Kiel haben die Füchse somit weiter die Chance, die Spielzeit als Zweiter abzuschließen und sich in den verbliebenen sechs Spielen für die Champions League zu qualifizieren.

In der ersten Halbzeit verkauften sich die Füchse gegen Wetzlar indes vor 3122 Zuschauern lange unter Wert. «Wir haben viele technische Fehler gemacht, viele Würfe liegen gelassen. Da haben wir Glück, dass Wetzlar die Fehler nicht noch mehr bestraft. Wir haben gar keinen Zugriff in der Abwehr oder die nötige Bissigkeit im Angriff», sagte Siewert.

In der auf beiden Seiten fehlerbehafteten Begegnung schaffte es Siewerts Sieben allerdings, sich nach der Pause einen Vorteil zu erspielen. Ausgehend von der Umstellung zu einer offensiveren Abwehr, kam Berlin besser ins Tempo und provozierte Ungenauigkeiten beim Gegner. «Da haben wir viel mehr Tiefe gehabt», sagte Siewert, der zudem die Leistung seines Torhüters Dejan Milosavljev hervorhob. Mit 15 Paraden war der gebürtige Serbe ein wichtiger Faktor für die Aufholjagd.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Turnerinnen Seitz und Malewski gewinnen überraschend Titel

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Messerangriff an Beatmungsgerät

Musik news

Rock gegen Rechts: Jamel rockt den Förster: «Erfolgreiches Jubiläumsfestival»

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Sport news

Handball-Bundesliga: Magdeburgs Handballer nicht zu stoppen - Verfolger siegen

Regional berlin & brandenburg

Handball-Bundesliga : Berlin besiegt Kiel - Magdeburgs Handballer auf Meister-Kurs

Regional berlin & brandenburg

Handball-Bundesliga: Füchse kämpfen um Champions-League-Platz

Sport news

Handball-Bundesliga: Magdeburg auf Meister-Kurs - Füchse besiegen Kiel

Sport news

Handball-Bundesliga: Magdeburgs Handballer bauen Vorsprung aus - Berlin patzt

Sport news

Handball-Bundesliga: SC Magdeburg bleibt auf Titelkurs - Füchse jetzt Zweiter

Regional berlin & brandenburg

Handball: Füchse Berlin: Im Kampf um Champions League zurückhaltend

Regional berlin & brandenburg

Handball: Nach Niederlage gegen Plock warten harte Brocken auf Füchse