Unwetter: Konzerte abgesagt und Feuerwehr-Ausnahmezustand

Schwere Gewitter und Starkregen ziehen am Freitag über Berlin. Konzerte und andere Kulturveranstaltungen werden abgesagt. Die Feuerwehr hat zwar den Ausnahmezustand ausgerufen, doch noch bleibt es vergleichsweise ruhig.
Autos fahren bei starkem Regen durch tiefe Pfützen. © Annette Riedl/dpa

Trotz schwerer Regenfälle und Gewitter in Berlin ist die Einsatzlage für die Feuerwehr bis zum Abend vorerst übersichtlich geblieben. Für Fans der Punkrocker Die Ärzte und des Rappers Marteria gab es allerdings eine schlechte Nachricht: Die geplanten Konzerte der Musiker fielen aus. Auch die Schiffstour des Staatsballetts Berlin auf der Spree fiel ins Wasser.

Die Feuerwehr warnte über Twitter weiterhin vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen in der Hauptstadt. Sie rief die Bevölkerung dazu auf, im Haus zu bleiben, Balkone freizuräumen und Netzstecker von Fernsehgeräten zu ziehen.

Ein Feuerwehrsprecher sagte am späten Freitagnachmittag auf Anfrage: «Wir haben rund 100 kleinere Einsätze etwa wegen vollgelaufener Keller.» Allerdings sei bereits der Ausnahmezustand Wetter ausgerufen worden, um im Ernstfall ausreichend Kräfte mobilisieren zu können. Fast ein Dutzend freiwillige Feuerwehren insbesondere im Südosten Berlins stünden bereit, um bei größeren Lagen auszuhelfen.

Die Ärzte hatten für Freitagabend das erste von drei aufeinander folgenden Open-Air-Konzerten auf dem Tempelhofer Feld geplant. Tausende Fans wurden erwartet. Die ersten von ihnen waren bereits auf dem Gelände, als das Konzert aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde. «Die Veranstaltungen am Samstag und Sonntag finden nach aktuellem Stand wie geplant statt», teilte der Veranstalter mit. Alle drei Auftritte der Berliner Band waren den Angaben zufolge ausverkauft. Die Tickets gab es bereits im Jahr 2020.

Ärzte-Schlagzeuger Bela B. sagte in einer Instagram-Story, während er in einem Hangar auf dem ehemaligen Flughafen stand: «Es ist eine amtliche Unwetterwarnung. Es ist ziemlich sicher - ich hab es gerade schon gesehen -, dass krasse Blitzentladungen über dem Gelände runtergehen werden. Das ist nicht so gut, wenn das auf eine Menschenmasse heruntergeht.»

Auch das in der Berliner Waldbühne geplante Konzert des Rappers Marteria fiel aus. Ein Ersatztermin dafür ist bereits gefunden: Am 4. September soll der Auftritt nachgeholt werden, teilte der Veranstalter am Abend auf Twitter mit.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
People news
Netflix-Doku: Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Tv & kino
Klassiker: Wann läuft "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im TV?
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Familie
Ganz oder gemahlen? : So holt man das Beste aus Kardamom heraus
Testberichte
Test: VW ID.5 : Für Alltag und Ausflug
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Tempelhofer Feld: Die Ärzte sagen Berliner Konzert wegen Gewitters ab
Wetter
Regen nach Hitze: Unwetter ziehen über Deutschland - Veranstaltungen abgesagt
Wetter
Unwetter: Gewitterwochenende setzt sich fort
Regional mecklenburg vorpommern
Ostseestadion: Marteria-Konzert nach einer Stunde ausverkauft
Wetter
Wetter: Ab Montag eher sonniges Spätsommerwetter
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: Zeltphilharmonie auf Steinwerder wird eröffnet
Musik news
Punkrock-Band: Die Ärzte wieder auf Deutschland-Tour
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: Zeltphilharmonie auf Steinwerder muss schon wieder schließen