Streit: Bewohner mehrfach in Hals und Rücken gestochen

Ein 19-Jähriger soll seinen Mitbewohner in einem Wohnheim in Berlin-Reinickendorf mit Stichen verletzt haben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Den Verletzungen soll in der Nacht zu Dienstag in der Scharnweberstraße ein Streit unter Zimmergenossen vorausgegangen sein, wie die Polizei mitteilte. Der an Rücken und Hals verletzte 19-Jährige wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der gleichaltrige Tatverdächtige konnte bei der Durchsuchung des Wohnheims zunächst nicht angetroffen werden, wie es hieß. Er wurde festgenommen, als er einige Stunden später in das Wohnheim zurückgekehrte.
Ein Streifenwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer