Berliner Museum erhält Kriegsfunde aus privater Hand

04.04.2022 Fast acht Jahrzehnte nach Kriegsende kann sich das Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte über die Rückgabe von aus Ruinen stammenden Kunstgegenständen freuen. Das Museum will die als «spektakulär» beschriebenen insgesamt etwa 1500 Objekte in der kommenden Woche (12. April) präsentieren. Die Witwe des Mannes, der die Gegenstände in seinem Haushalt aufbewahrte, hatte sich an das Museum gewandt.

Das Gebäude des Museums Martin-Gropius-Bau bei sonnigem Wetter. © Lisa Ducret/dpa/Archiv

Das ehemalige Kunstgewerbemuseum, in dem inzwischen der Gropius Bau untergebracht ist, beherbergte früher auch Depots des heutigen Museums für Vor- und Frühgeschichte der Staatliche Museen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert stark zerstört und sollte zunächst auch abgerissen werden. «Hier tummelten sich in der West-Berliner Nachkriegszeit Hobby-Archäologen, die «Funde» mit in ihre Privatwohnungen nahmen», hieß es am Montag bei der für die Museen zuständigen Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Die nun zurückgegebenen Gegenstände gehörten nach den Angaben nachweislich zum Altbestand des Hauses.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

1. bundesliga

1. Spieltag: «Wie eine Niederlage»: RB verpasst Sieg und erwartet Werner

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Musik news

Heavy Metal: Mehr als 80 000 Besucher beim Festival in Wacken

Auto news

BYD Seal startet in China: Starker Gegner für Teslas Model 3

Job & geld

Blick in den Vertrag hilft: Anbieterwechsel: Auf Wechselgebühren achten

Handy ratgeber & tests

Featured: Die besten Apps für Veganer:innen: Diese Anwendungen erleichtern Dir Deinen Alltag ohne tierische Produkte

Das beste netz deutschlands

Schnäppchenjagd im Netz: Was Preissuchmaschinen bringen

Empfehlungen der Redaktion

Eilmeldungen

Kulturgüter: Einigung mit Nigeria über Rückgaben von Benin-Bronzen

Eilmeldungen

Koloniale Raubkunst: Benin-Bronzen können zurück nach Nigeria

Regional sachsen

Kolonialismus: Benin-Bronzen können zurück nach Nigeria