Hertha arbeitet an seiner Form: Ejuke erstmals beim Training

Sandro Schwarz ist zuversichtlich für den Pflichtspielauftakt von Hertha BSC. Bei der zweiten Testniederlage nacheinander gefällt ihm aber nicht alles. Das, was nicht funktionierte, kommt umgehend auf den Trainingsplan.
Die Trainer Sandro Schwarz (l) von Hertha BSC und Steve Cooper von Nottingham stehen am Spielfeldrand. © Matthias Koch/dpa/Bildarchiv

Nach zwei Testspiel-Niederlagen arbeitet Fußball-Bundesligist Hertha BSC weiter an seiner Form. Beim Trainingslager im St. George’s Park in Burton-upon-Trent rief Trainer Sandro Schwarz seine Mannschaft am Donnerstag mit dem Fokus auf Pass- und Positionsspiel zusammen.

Besonders in diesen Bereichen hatte der 43-Jährige bei der 1:3-Niederlage am Vortag gegen Premier-League-Rückkehrer Nottingham Forest Unstimmigkeiten ausgemacht. Speziell in der Anfangsphase habe «die Haltung gefehlt», seien zu viele Zweikämpfe verloren worden, monierte Schwarz. «Das hat mir nicht gefallen. Da haben wir nicht einfach genug gespielt», sagte der Trainer, dessen Mannschaft schon früh in Rückstand geraten war und bereits in der 20. Minute 0:2 zurückgelegen hatte.

Mit voranschreitender Spielzeit stellte sich hingegen mehr Zufriedenheit bei dem Coach ein. «Die zweite Halbzeit war in Ordnung. Da waren wir aktiver», sagte Schwarz. Trotzdem müsse sein Team weiter an der Kompaktheit arbeiten und in der Offensive mehr in die Tiefe gehen. «Wir müssen viel mehr Tempo aufziehen, speziell nach der Balleroberung, und noch mehr Torgefahr entwickeln», sagte Schwarz. Dinge müssten nun klar angesprochen und aufgezeigt werden, um sie in Zukunft besser umsetzen zu können, so Schwarz. Vier Tage zuvor hatten sich die Berliner bereits dem englischen Drittligisten Derby County mit 0:2 geschlagen geben müssen

Bei der Einheit am Donnerstag kehrten Myziane Maolida, Fredrik Björkan, Jurgen Ekkelenkamp und Stevan Jovetic ins Mannschaftstraining zurück. Auch der von ZSKA Moskau ausgeliehene nigerianische Nationalspieler Chidera Ejuke absolvierte sein erstes Training mit dem Team. Dongjun Lee setzte aufgrund muskulärer Probleme aus. Filip Uremovic, Marton Dardai, Rune Jarstein, Maxi Mittelstädt und Derry Scherhant übten individuell.

Für Scherhant, der den einzigen Hertha-Treffer gegen Nottingham erzielte, gab es ein Sonderlob. «Er ist ein vielseitiger Spieler im Offensivbereich. Für seinen Einsatz und wie er sich reingehauen hat, hat er sich mit dem Tor belohnt», sagte Schwarz über den erst 19 Jahre alten Mittelstürmer.

Um die Frische seines Teams beim Pflichtspielauftakt am 31. Juli (18.00 Uhr) bei Eintracht Braunschweig sorgt sich der Trainer nicht. «Wir haben noch genug Zeit. Da mache ich mir keine Gedanken», sagte Schwarz zur anstehenden ersten Runde im DFB-Pokal.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Neuer Monarch: Erste Münzen mit Porträt von König Charles III. vorgestellt
Tv & kino
Neuer Film: Star-Besetzung um Emma Stone für neuen Lanthimos-Film
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Auto news
Elektrischer Brummer: Mercedes bringt EQS als SUV
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Hertha-Trainer Schwarz hofft auf Debüterlebnis in Gladbach
1. bundesliga
Saison-Vorbereitung: Zweite Testspiel-Niederlage für Hertha BSC unter Schwarz
1. bundesliga
Bundesliga: Hertha-Trainer Schwarz hofft auf Debütsieg in Gladbach
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Boateng verlängert bei Hertha: Warmer Empfang für Schwarz
1. bundesliga
Bundesliga: Aufbruchstimmung passé: Hertha nach Derby-Pleite ernüchtert
Regional berlin & brandenburg
Saisonvorbereitung: Boateng macht Leistungstest: Erste Nationalspieler starten
Regional berlin & brandenburg
Transfers: Torunarigha reist aus Hertha-Trainingslager ab
Regional berlin & brandenburg
Saisonvorbereitung: Wiedersehen mit Awoniyi: Union und Hertha gegen Nottingham