Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Erneut jüdischer Chanukka-Leuchter in Berlin beschmiert

Kurz vor Ende des jüdischen Lichterfestes Chanukka ist erneut ein entsprechender Leuchter beschädigt worden. Polizisten bemerkten am Freitagmorgen den am Frankfurter Tor aufgestellten Chanukka-Leuchter mit einer Tafel, die mit Farbe beschmiert war. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz im Landeskriminalamt ermittelt.
Chanukka-Lichter in Stuttgart
Entzünden des ersten Chanukka-Lichts auf dem Schlossplatz in Stuttgart. © Marijan Murat/dpa

In den vergangenen Wochen wurden mehrere der zum Chanukka-Fest in Berlin aufgestellten Leuchter beschädigt oder gestohlen. Ermittelt wird auch wegen möglicher antisemitischer Motivationen mit Bezug zum Krieg Israels gegen die islamistische Terrororganisation Hamas in Gaza.

Das Fest erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem nach einem Aufstand gegen die Griechen 164 vor Christus und an das «Lichtwunder» eines acht Tage brennenden Leuchters. Es dauerte in diesem Jahr vom 7. bis zum Nachmittag des 15. Dezember.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Israelischer Pavillon
Kultur
Kunstbiennale in Venedig: Israelischer Pavillon öffnet nicht
The Good Doctor Staffel 7: Alle Infos zum Serienfinale
Tv & kino
The Good Doctor Staffel 7: Alle Infos zum Serienfinale
Anna Loos
Kultur
Viele bekannte Gesichter bei Bad Hersfelder Festspielen
Glasfaserkabel
Internet news & surftipps
Digital-Ranking: Hamburg vor Berlin und Bayern
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Handy ratgeber & tests
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Glasfaser-Kabel
Handy ratgeber & tests
L4S: Vodafone und Nokia reduzieren Datenverzögerung​
LeBron James und Kevin Durant
Sport news
US-Medien: James, Curry, Durant und Embiid im Olympia-Kader
Person an Fernbus-Kofferraum
Reise
Fernbusreisen: Was ist, wenn der Koffer verschwindet?