Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Diebe rammen Supermarkttür auf und sprengen Geldautomat

Unbekannte Täter haben in einem Berliner Supermarkt einen Geldautomaten gesprengt und sind mit der Beute entkommen. Die Täter zerstörten am Dienstagmorgen kurz vor 5.00 Uhr in Berlin-Baumschulenweg die Schiebetür des Marktes, indem sie rückwärts mit ihrem Auto dagegen fuhren, wie die Polizei mitteilte. Zwei Maskierte sollen danach zu einem im Laden aufgestellten Geldautomaten gegangen sein und ihn mit einem zunächst unbekannten Stoff aufgesprengt haben. Anschließend soll das Duo samt Geld in dem Auto geflüchtet sein.
Gesprengter Geldautomat
Ein gesprengter Geldautomat. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Das Landeskriminalamt ermittelt wegen schweren Diebstahls. Angaben zur Höhe des Schadens und der Beute lagen zunächst nicht vor. In Berlin wurden im Zeitraum von 2018 bis Anfang März 2023 insgesamt 92 Automaten gesprengt, wie aus einer Auflistung der Polizei zu den Jahren seit 2018 hervorgeht. Die meisten Sprengungen wurden in den Jahren 2021 und 2022 verzeichnet, mit jeweils 26 entsprechenden Taten. Davon waren 33 Sprengungen erfolgreich.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
The Masked Singer
Tv & kino
«Masked Singer»: Giovanni Zarrella war zweites «Mysterium»
Spaniens Alt-Königin Sofía
People news
Spaniens Altkönigin Sofía verlässt Krankenhaus
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen