Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dialog statt Alleingang bei Bewerbung für Olympische Spiele

Dieses Mal werden vor einer möglichen Olympiabewerbung zuerst die Bürger befragt. Diese können ihre Meinungen und Kritiken klar äußern. Auch in Berlin gibt es ein solches Forum.
Olympia
Eine olympischen Flagge weht vor blauem Himmel im Wind. © Dmitri Lovetsky/AP/dpa/Symbolbild

Nach den gescheiterten Olympiabewerbungen in den letzten Jahrzehnten geht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) neue Wege für eine mögliche neue Bewerbung für die Spiele im Jahr 2036 oder 2040. «Eine Bewerbung an der Gesellschaft vorbei macht keinen Sinn», sagte Stefan Brause, Leiter der Stabsstelle Olympia-Bewerbung des DOSB, am Sonntag im Berliner Futurium. Dort fand ein Dialogforum im Rahmen der Initiative «Deine Ideen. Deine Spiele.» statt. «Die wichtigste Interessengruppe sind die Bürgerinnen und Bürger», sagte er. Die früheren Bewerbungen waren auch an kritischen Stimmungen innerhalb der Bevölkerung gescheitert.

Das Dialogforum in Berlin war die vierte Station nach den möglichen Bewerberstädten Leipzig, Hamburg und München. Zum Abschluss findet ein fünftes Forum am Montag in Düsseldorf statt. Interessierte können ihre Meinungen, Anregungen und Kritiken zu einer möglichen Olympiabewerbung vortragen. Die dann in sieben Clustern gesammelten Ergebnisse werden in der sogenannten Frankfurter Erklärung am 2. Dezember bei Mitgliederversammlung des DOSB in Frankfurt am Main vorgestellt. «Wenn die Mitgliederversammlung «ja» sagt, können wir ein grobes Konzept erstellen und entscheiden uns dann Ende 2024, ob wir uns bewerben», sagte Brause.

Während in Berlin rund 500 Personen am Dialog teilnahmen, waren in Hamburg lediglich rund 80 Interessierte zugegen. Nach Angaben des DOSB sollen sich allerdings schon fünf Millionen Menschen am digitalen Dialog beteiligt haben. Eine überwiegende Mehrheit sei für eine Olympia-Bewerbung, so Brause.

Berlins Innensenatorin Iris Spranger sprach von einem nachhaltigen Mehrwert einer Bewerbung in den Bereichen der Sportstättensanierung und der Wirtschaft. Als Beispiel nannte sie die Special Olympics World Games, die im Juni in Berlin stattgefunden hatten. Durch die Weltspiele der Geistig- und Mehrfach-Behinderten habe Berlin zudem einen weltoffenen Ruf erhalten und zugleich gezeigt, dass Großveranstaltungen in der Hauptstadt gelingen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Israelischer Pavillon
Kultur
Kunstbiennale in Venedig: Israelischer Pavillon öffnet nicht
The Good Doctor Staffel 7: Alle Infos zum Serienfinale
Tv & kino
The Good Doctor Staffel 7: Alle Infos zum Serienfinale
Anna Loos
Kultur
Viele bekannte Gesichter bei Bad Hersfelder Festspielen
Glasfaserkabel
Internet news & surftipps
Digital-Ranking: Hamburg vor Berlin und Bayern
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Handy ratgeber & tests
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Glasfaser-Kabel
Handy ratgeber & tests
L4S: Vodafone und Nokia reduzieren Datenverzögerung​
LeBron James und Kevin Durant
Sport news
US-Medien: James, Curry, Durant und Embiid im Olympia-Kader
Person an Fernbus-Kofferraum
Reise
Fernbusreisen: Was ist, wenn der Koffer verschwindet?