Union beendet Kurztrainingslager: Awoniyi-Nachfolger gesucht

Der 1. FC Union hat das erste Übungscamp der Vorbereitung beendet. Ein Nachfolger für den nach England abgewanderten Angreifer Taiwo Awoniyi muss noch gefunden werden.
Taiwo Awoniyi von Union gestikuliert auf dem Platz. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Trotz des Abschieds von Stürmer Taiwo Awoniyi zu Premier League-Aufsteiger Nottingham Forest hat das Kurztrainingslager von Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin die Mannschaft auf die anstehende Spielzeit positiv eingestimmt. «Es war ein guter Zeitpunkt, für ein paar Tage rauszufahren, um intensiver in Gespräche zu kommen. Die ersten Eindrücke auf dem Platz waren durchgehend positiv», sagte Neuzugang Janik Haberer. Seit der Verpflichtung von Trainer Urs Fischer im Sommer 2018 ist das Trainingslager in Bad Saarow fester Bestandteil in den Planungen des 1. FC Union Berlin.

Mit einer Ablöse von geschätzten rund 20 Millionen Euro, wovon rund zwei Millionen Euro an Awoniyis Ex-Verein FC Liverpool fließen, stieg der Angreifer zu Unions Rekordtransfer auf. In 65 Pflichtspielen hatte der bullige Stürmer in den letzten beiden Jahren 25 Treffer erzielt. Mit 20 Bundesligatoren ist er aktuell der erfolgreichste Offensivmann der Eisernen.

Union wird versuchen, Taiwo Awoniyi adäquat zu ersetzen. «Sportlich und auch menschlich ist er ein großer Verlust für unser Team, den es nun aufzufangen gilt», sagte Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert über den Angreifer, der sich bereits vor dem Trainingsauftakt am Mittwoch von der Mannschaft verabschiedet hatte. Beim ehemaligen Sieger im Cup der Landesmeister unterschrieb Awoniyi einen Fünf-Jahres-Vertrag.

Die Stimmung in Bad Saarow war dennoch prächtig. Beim Training wurde trotz großer Hitze ordentlich geackert. Davon konnten sich auch bis zu 200 Fans überzeugen, die die drei Einheiten im Waldstadion von Reichenwalde verfolgten. Am freien Samstagnachmittag probierten sich etliche Unioner beim Wassersport aus. Trainer Urs Fischer wurde beispielsweise am Ufer des Scharmützelsees als Stand-Up-Paddler, Kajak-Fahrer und Schwimmer gesichtet.

Am Sonntagvormittag nach dem Frühstück trat Union die Heimreise an. Das nächste Training findet am Dienstag statt. Zu Wochenbeginn werden auch die etwas länger urlaubenden Nationalspieler Genki Haraguchi (Japan), Julian Ryerson (Norwegen), Andras Schäfer (Ungarn), Christopher Trimmel (Österreich) und Tymoteusz Puchacz (Polen) in Köpenick erwartet.

In Bad Saarow fehlten auch Defensivmann Rani Khedira (Infekt), der an Hodenkrebs erkrankte Verteidiger Timo Baumgartl und der zuletzt an Legia Warschau verliehene Mittelfeldspieler Pawel Wszolek. Bei letzterem Spieler sieht aktuell nicht nach einer Rückkehr aus. In der kommenden Woche gibt es die ersten Testspiele, am Mittwoch (18 Uhr, Jahn-Sportpark) bei Drittliga-Absteiger FC Viktoria Berlin und am Samstag (16.30 Uhr) bei Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Saisonvorbereitung: Awoniyi kommt mit Nottingham zum Abschiedsspiel bei Union
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Michel will Stürmerrennen bei Union für sich entscheiden
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Union Berlin startet Saisonvorbereitung ohne Stürmer Awoniyi
Regional berlin & brandenburg
Saisonvorbereitung: Trainer Fischer ist nach Testspiel-Sieg «wirklich zufrieden»
Regional berlin & brandenburg
Saison: Union Berlin in Sommervorbereitung mit sieben Testspielen
Regional baden württemberg
Transfermarkt: Medien: Stuttgarts Mangala vor Wechsel nach Nottingham
1. bundesliga
34. Spieltag: Riesenjubel: Union zieht in die Europa League ein
Regional berlin & brandenburg
Fußball: Union Berlin gewinnt Testspiel gegen Dynamo Budweis