Ruhnert über Unions Becker: "Flop" oder ein "richtig Guter"?

Die aktuelle Topform von Union Berlins Stürmer Sheraldo Becker ist für Geschäftsführer Oliver Ruhnert das Ergebnis eines langen Entwicklungsprozesses. «Sheraldo war bei vielen schon ein Flop», sagte der 50-Jährige am Sonntagabend bei der Fußball-Talkshow «Sky90» über den nicht immer leichten Stand des Angreifers. Bei Union habe aber immer die Überzeugung geherrscht, «dass er ein richtig Guter ist».
Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert. © Matthias Koch/dpa/Archivbild

Trotzdem sei ein Prozess nötig gewesen. «Es hat bei Sheraldo auch wirklich gedauert, bis der Trainer und er zueinander gefunden haben. Dass Sheraldo begriffen hat: Es geht eben nicht nur mit seiner Qualität, sondern es geht auch um die Qualität des Gesamtkaders, des Kollektivs», sagte Ruhnert. Zuvor habe es aber «manche Debatte» gegeben.

«Es gab diesen Ehrgeiz bei dem Spieler, und es gab vor allem auch den Ehrgeiz im Umfeld zu sagen: Ich setz' mich hier durch.» Das sei für Coach Urs Fischer immer ein starkes Argument und erlaube ihm, dem Spieler dann auch etwas mehr Zeit zu geben. Ruhnert sagte, dass man Max Kruse im Winter auch habe wechseln lassen, weil der Club zuversichtlich war, dass Becker diese Lücke schließen könne.

Der Nationalspieler des Suriname spielt seit 2019 für Union. Zum unumstrittenen Leistungsträger wurde er jedoch erst im Jahr 2022. Noch im Oktober des vergangenen Jahres hatte sich Becker öffentlich über zu wenig Einsatzzeit beschwert. In dieser Saison hat der extrem schnelle Angreifer bereits fünf Tore in der Liga erzielt und führt die Torjägerliste gemeinsam mit dem Bremer Niclas Füllkrug an.

Ruhnert äußerte sich in der Sendung erneut zuversichtlich zu einer möglichen Vertragsverlängerung von Trainer Fischer, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft: «Ich bin sehr positiv gestimmt, dass Union Berlin und Urs Fischer weiter zusammenarbeiten werden.» Einen genauen Zeitrahmen für eine mögliche Verkündung nannte er nicht.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
Featured: Amy Winehouse-Biopic: Was wir bisher über Back To Black wissen
Musik news
Punk: Television-Frontmann Tom Verlaine gestorben
Tv & kino
IBES 2023: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
1. FC Union Berlin: Ruhnert über Torgarant Becker: «War schon Flop bei vielen»
Regional berlin & brandenburg
Europa League: Mit leeren Händen: Union fehlt das Bundesliga-Gesicht
Fußball news
Europa League: Mit leeren Händen nach Hause: Union fehlt Bundesliga-Gesicht
1. bundesliga
4. Spieltag: «Wie Leicester City»: Union Berlin mischt die Liga auf
1. bundesliga
Bundesliga: Ruhnert: Fischer bleibt bei Union, «wenn er denn möchte»
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Unions Puchacz zu Panathinaikos Athen: Test gegen Zilina
Regional berlin & brandenburg
Bundesliga: Kein Union-Rausch trotz 6:1, Fischer: Steigerung gegen FCB
1. bundesliga
Bundesliga-Winterpause: Siegesserie von Union Berlin verleitet nicht zur Euphorie