Giffey: Vielleicht lassen sich Neubauzahlen nicht erreichen

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat das Ziel von 100.000 neuen Wohnungen bis Ende 2026 ausdrücklich verteidigt, hält es aber für möglich, dass es nicht erreicht wird. «Selbstverständlich wird dieser Krieg, werden die Lieferengpässe, werden die Preissteigerungen und der Fachkräftemangel Auswirkungen haben», sagte Giffey am Dienstag nach einer Sitzung des Senats. «Es kann auch sein, dass wir diese Ziele nicht erreichen, dass wir nicht auf 100.000 bis 2026 kommen. Es kann auch sein, dass wir in diesem Jahr nicht auf die 20.000 kommen.» Letzteres sei allerdings ohnehin ein Durchschnittswert.
Franziska Giffey (l, SPD), Regierende Bürgermeisterin Berlin. © Annette Riedl/dpa

«Dennoch glaube ich, ist es wichtig, dass wir alle diese gemeinsame Zielsetzung verfolgen und sagen, das ist eigentlich das, wo wir hin wollen», sagte Giffey. Am Montag hatten Vertreter unter anderem aus Politik, Wohnungsunternehmen und Verbänden der Immobilienwirtschaft eine Vereinbarung unterschrieben, in der diese Neubauziele genannt sind. Das Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen hatte zuvor rund sechs Monate lang verhandelt.

Giffey räumte ein, die Bündnisvereinbarung sei nur ein Anfang. «Natürlich kann man nicht Wunder erwarten», sagte sie. Und ein solches Bündnis könne auch nicht zaubern. «Es ist aber viel, viel mehr, als wir bisher hatten.»

Es gehe nun darum, so viel wie möglich zu tun, um ein Höchstmaß der vereinbarten Ziele tatsächlich zu erreichen, sagte Giffey. Aus ihrer Sicht wäre es auch falsch, die Ziele trotz der erwähnten Schwierigkeiten runterzuschrauben. Schließlich habe man sich für die Zahlen am Bedarf orientiert.

Sich ein Ziel zu setzen, erhöhe außerdem die Chance, es auch zu erreichen. Das Bündnis habe sich ein Ziel gesetzt, sogar mehrere Ziele, sagte Giffey. «Und ich finde, das ist ein Erfolg. Und auf jeden Fall ist es viel, viel besser, als wenn wir gar nichts gemacht und einfach nur beklagt hätten, dass die Lage schwierig ist.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Am zweiten Todestag von Diop: Senegal im WM-Achtelfinale
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Tv & kino
TV-Tipp: Zweiteiler «Alice» mit Nina Gummich in der ARD 
Das beste netz deutschlands
Featured: RealityOS: Das verrät die Software über Apples Mixed-Reality-Headset
Das beste netz deutschlands
Mehr Sicherheit: Spoofing: Schutz vor gefälschten Rufnummern im Display kommt
Tv & kino
Featured: Alles über Staffel 4 von You: Wen verfolgt Joe in den neuen Folgen?
Tv & kino
Featured: Grey’s Anatomy Staffel 20: Geht die Krankenhausserie weiter?
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Wohnungspolitik: Vereinbarung unterzeichnet: Wird Wohnen in Berlin günstiger?
Regional mecklenburg vorpommern
Wohnungspolitik: Bundesbauministerin bei Genossenschaftstag in Hamburg
Regional berlin & brandenburg
Wohnungspolitik: Giffey kritisiert Absagen von Bündnisteilnehmern
Regional berlin & brandenburg
Wohnungspolitik: Nach Kritik aus Bundestag: Senat verteidigt Mietenidee
Regional berlin & brandenburg
Wohnen: Senat legt freiwilligen Mietenstopp ad acta
Regional berlin & brandenburg
SPD-Landesparteitag: Druck auf Giffey wächst nach schwachem Wahlergebnis
Regional berlin & brandenburg
Energiepreise: FDP fordert Erweiterung des Berliner Wohnungsbau-Bündnisses
Regional berlin & brandenburg
Abschlusstreffen: Bündnis für Wohnungsbau will bald Ergebnisse präsentieren