Verletzter Mann greift Rettungskräfte an und demoliert Wagen

Bei einem Rettungseinsatz in Berlin-Rudow hat ein verletzter Mann Feuerwehrleute angegriffen, die ihn versorgen wollten. Die Rettungswagenmannschaft war am Sonntagmorgen am Zwickauer Damm im Einsatz, wie die Polizei mitteilte. Der 21-Jährige, der sich an der Hand verletzt hatte, sollte demnach behandelt werden. Dabei habe er plötzlich die beiden Feuerwehrmänner angegriffen und einen von ihnen ins Gesicht geschlagen.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. © Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Sie flüchteten den Angaben zufolge in den Rettungswagen, während der mutmaßliche Schläger von außen das Fahrzeug demolierte. Ein Rückspiegel, die Fahrertür und der vordere Bereich wurden beschädigt. Die alarmierte Polizei brachte den aggressiven Mann zu Boden und nahm ihn fest - dabei trat er in Richtung der Rettungskräfte, ohne sie zu verletzen. Der geschlagene Feuerwehrmann beendete seinen Dienst, weil er Schmerzen am Kiefer hatte. Die Polizei vermutete, dass der Angreifer unter Alkoholeinfluss stand.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Nach WM-Coup: Hockey-Herren hoffen auf Schub und glanzvolle Heim-EM
People news
Auszeichnung: Jennifer Coolidge mit «Hasty Pudding»-Preis ausgezeichnet
People news
Theater: Regisseur Flimm gestorben - Scholz würdigt Zuversicht
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold fährt mit zum deutschen ESC-Vorentscheid
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen