Leiche in der Spree entdeckt: Todesursache ist noch offen

Die Feuerwehr hat am Donnerstagabend im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick eine männliche Leiche aus der Spree geborgen. Eine Passantin habe im Ortsteil Oberschöneweide eine leblose Person im Wasser treibend entdeckt und die Rettungskräfte der Feuerwehr alarmiert, sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitag. Die Feuerwehr habe den Leichnam geborgen. «Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.» Zuvor hatte die «Berliner Zeitung» darüber berichtet.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Tote wurde den Angaben zufolge als ein 57-jähriger Mann identifiziert, der in Berlin wohnhaft gewesen sei. Die Leiche sei ins gerichtsmedizinische Institut gekommen, sagte die Polizeisprecherin. Die Todesursache sei noch unbekannt. «Wenn Wasserleichen geborgen werden, wird ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet», hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose