Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bauernpräsident fordert schnelles Signal der Entlastung

Tausende Bauern haben in den vergangenen Monaten für mehr Unterstützung protestiert. Nun trifft sich die Branche zum Deutschen Bauerntag in Cottbus. Brandenburgs Bauernpräsident zieht Bilanz.
Bauernproteste
Ein Traktor-Konvoi fährt zu einer Protestkundgebung. © Jens Kalaene/dpa/Archivbild

Brandenburgs Bauernpräsident Henrik Wendorff hat vom Bund schnelle Zusagen für mehr Entlastung gefordert. «Wir brauchen hier wirklich ein klares Signal auch aus der Bundesregierung - und das nach Möglichkeit schnell», sagte Wendorff der Deutschen Presse-Agentur vor dem Deutschen Bauerntag am Mittwoch und Donnerstag in Cottbus. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) solle sich dazu äußern, wie die Umorientierung bei der Tierhaltung und mehr Klimaschutz finanziert werden könne. Er wünsche sich von Özdemir, «dass er hier mehr macht als das, was wir in den letzten Wochen und Monaten gehört haben - eigentlich immer nur das, was in dieser Koalition nicht geht». Der Agrarminister ist am Donnerstag zu Gast bei dem Treffen der Landwirte in Cottbus.

Nach bundesweiten Bauernprotesten wegen der Streichung von Agrardiesel-Vergünstigungen zu Jahresbeginn hatte die Ampel-Koalition der Branche andere Entlastungen zugesichert. Dazu zählen Erleichterungen bei bürokratischen Auflagen und Steuerregelungen, die bis zum Sommer beschlossen werden sollen. Die politischen Rahmenbedingungen für die Branche sind auch ein Thema beim Deutschen Bauerntag. Die Landwirte waren bei dem Protest gegen das Aus für Agrardiesel-Subventionen mit Tausenden Traktoren durch Brandenburg und Berlin gerollt.

Landesbauernpräsident: «Da gibt es gar keine Bewegung»

Der Präsident des Brandenburger Landesbauernverbands zog eine eher enttäuschende Bilanz der Entlastung. Über die Forderung nach einem Erhalt der Subvention beim Agrardiesel sagte er: «Da gibt es wenig Bewegung.» Die Hilfe werde abgebaut. Die Entlastung von Bürokratie reiche nicht: «Da ist es ja nicht mal gelungen, das im Saldo einzubremsen, was zusätzlich hinzugekommen ist», sagte Wendorff.

Der Bio-Landwirt aus dem Landkreis Märkisch-Oderland forderte auch eine Glättung der Besteuerung von Gewinnen nicht nur für Einzelunternehmen, sondern auch für Gesellschaften und Genossenschaften. «Da gibt es gar keine Bewegung - im Gegenteil», sagte der Bauernpräsident. «Bundesagrarminister Özdemir hat es schon für uns abwertend bewertet.» Bei der Kfz-Steuer hätten die Bauern aber erreicht, dass auf die Streichung der Steuerbefreiung für die Landwirtschaft verzichtet wurde.

Der Landesbauernpräsident forderte vom Handel ein Einlenken bei den Preisen. Von den Preiserhöhungen in den vergangenen Jahren sei bei den Landwirten nicht allzu viel angekommen, sagte Wendorff. Er sieht aber höhere Preise für die Verbraucher nicht gleich als Konsequenz an. «Es muss nicht zwangsläufig immer mit dem Angst-Szenario höhere Verbraucherpreise verbunden sein.» Der Handel sei gefordert, nicht nur auf seine Marge zu schauen. «Hier haben wir Milliardengewinne auch des Einzelhandels, des Discountbereichs.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gitarrist R.P.S. Lanrue
Musik news
R.P.S. Lanrue tot - Mitbegründer von Ton Steine Scherben
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Der Musiker und Schauspieler Jack Black
Musik news
Nach Trump-Kommentar eines Musikers: Jack Black stoppt Tournee
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Gesundheitskarte
Internet news & surftipps
Studie: Große Zustimmung zur elektronischen Patientenakte
Eine Frau ruft auf einem Smartphone Soziale Medien auf
Das beste netz deutschlands
Whatsapp: So verschicken Sie Fotos und Videos in HD
Deutschland - Österreich
Fußball news
Bangen vor Olympia: Lena Oberdorf verletzt
Bewerbung schreiben
Job & geld
Job-Suche: Sechs Tipps zum Umgang mit Bewerbungsfrust