Etwas mehr Arbeitslose in Brandenburg

In Brandenburg ist die Zahl der Arbeitslosen im November minimal gestiegen. 74.459 Menschen waren arbeitslos gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte. Das waren 303 mehr als im Oktober und 4299 mehr als im November des Vorjahres. Die Quote lag bei 5,6 Prozent und damit 0,4 Punkte über dem Niveau von November 2021. Im Vergleich zum Oktober veränderte sich die Quote nicht.
Der Schriftzug «Agentur für Arbeit» hängt am Gebäude der Bundesagentur. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archiv

«Der Arbeitsmarkt in Berlin ist weiterhin stabil, in Brandenburg steigt die Arbeitslosigkeit leicht an. In einer ganzen Reihe von Branchen sind freie Stellen gemeldet», teilte die Regionaldirektion mit. Die Chancen, noch in diesem Winter eine neue Beschäftigung aufnehmen oder eine Weiterbildung beginnen zu können, seien gut. «Die Arbeitsagenturen und Jobcenter beraten zu Qualifizierung und vermitteln Stellen in Brandenburg auch für die Menschen aus Berlin und umgekehrt.»

27.545 Arbeitsstellen waren der Regionaldirektion zufolge im November in Brandenburg frei. Das sind 1762 mehr als im Vorjahresmonat. Neue freie Stellen wurden 4379 gemeldet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga am Freitag: Berisha lässt Augsburg jubeln - Sieg gegen Leverkusen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand