Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Am Freitag bleibt es in Berlin und Brandenburg stürmisch

Die Menschen in Berlin und Brandenburg müssen sich auch am Freitag weiterhin auf starken Wind und teilweise Sturmböen einstellen. Zum Tagesstart gibt es verbreitet Sturmböen mit 70 bis 85 Stundenkilometern, lokal sind schwere Sturmböen mit 95 Kilometern pro Stunde zu erwarten, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Tagsüber kann es zeitweise etwas aufklaren, stellenweise sind aber weiterhin Regen, Schneeregen oder Graupelschauer möglich. Vom Nachmittag bis zum Abend wird eine vorübergehende Windabnahme erwartet, Böen bis 60 Stundenkilometer sind dann das Maximum. Die Temperaturen steigen bis auf sechs Grad.
Sturmtief
Hinter einem im Sturm stehenden Windsack hat sich eine Wolkenlücke gebildet. © Thomas Warnack/dpa/Symbolbild

In der Nacht zum Samstag kühlt es dann bis auf minus ein Grad ab. Gebietsweise gibt es Schneeregen, teils sei auch mit Schneefall zu rechnen. Lokal besteht dann vorübergehend Glättegefahr durch Schneematsch oder überfrierende Nässe. Vereinzelt sind weiterhin stürmische Böen zu erwarten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
«Du hast es gekillt!»: Gabriel Kelly gewinnt «Let's Dance»
Mohammad Rasoulof
Tv & kino
Preisverleihung in Cannes - Das sind die Favoriten
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Vincent Kompany
Fußball news
Bericht: Kompany wird neuer Bayern-Trainer
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten