Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

100 Jahre Wisent-Rettung

Der Wisent stand kurz vor der Ausrottung. Dass die Tiere heute wieder in freier Wildbahn zu finden sind, hat auch mit dem Berliner Zoo zu tun.
Zwei Wisente im Zoo
Zwei Wisente stehen in einem Gehege im Berliner Zoo. © Hannes Albert/dpa

Von Berlin aus soll auch in diesem Jahr die Verbreitung der Wisente vorangetrieben werden. Die Zoologischen Gärten Berlin wollen im Herbst zehn Tiere nach Baku in Aserbaidschan schicken, wie sie am Freitag anlässlich des 100. Gründungstages der «Internationalen Gesellschaft zur Erhaltung des Wisents» mitteilten. Demnach wurden in dem Land im Shahdag-Nationalpark seit 2019 insgesamt 36 Tiere aus europäischen Zoos angesiedelt, 15 kamen dort zur Welt. Berlin ist Dreh- und Angelpunkt des Projekts mit dem WWF Aserbaidschan. Bis 2028 soll die Population auf 100 Tiere anwachsen.

«Ohne Zoologische Gärten gäbe es den Europäischen Wisent heute nicht mehr», wurde der Zoologische Leiter von Zoo und Tierpark Berlin, Christian Kern, in einer Mitteilung zitiert. Die Gesellschaft wurde 1923 im Zoo Berlin gegründet, der Zoo gehört zu den Gründungsmitgliedern. Die Gesellschaft gibt es inzwischen nicht mehr, die Zoologischen Gärten Berlin engagieren sich weiter für den Wisent. Auch in Rumänien wurden 2018 vier Tiere angesiedelt.

1927 wurde den Angaben zufolge der letzte freilebende Wisent im Kaukasus erschossen und die Art im natürlichen Lebensraum ausgerottet. Die gesamte heutige Population von 8225 Tieren geht demnach auf 12 Tiere mehrerer Zoos zurück - eines davon aus dem Zoo Berlin. 1952 konnten auf Initiative der Gesellschaft die ersten freilebenden Wisentherden im Nationalpark Białowieża an der polnisch-belarussischen Grenze wieder ausgewildert werden.

Auf Initiative der Heinz Sielmann Stiftung leben am westlichen Berliner Stadtrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Döberitz (Landkreis Havelland) etwa 130 Wisente. Den Angaben zufolge ist es die größte Wisentherde Deutschlands, sie wurde seit 2006 dort angesiedelt. Die Heinz Sielmann Stiftung setzt sich für Natur- und Umweltschutz ein und hat ihren Sitz im niedersächsischen Duderstadt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Helldivers 2: Alles zur Fortsetzung des kooperativen Third-Person-Shooters
Games news
Helldivers 2: Alles zur Fortsetzung des kooperativen Third-Person-Shooters
Gitarrist Fritz Puppel
Musik news
Gründer der Rockband «City» Fritz Puppel ist tot
Synchronsprecher Matti Klemm
People news
«Törööö!»: Neuer Sprecher für Benjamin Blümchen
Prepaid-Vertrag gekündigt Guthaben
Das beste netz deutschlands
Prepaid-Vertrag gekündigt: Was passiert mit dem Guthaben?
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Das beste netz deutschlands
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
Handy ratgeber & tests
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
Toni Kroos
Fußball news
Kroos erhört Nagelsmanns Comeback-Ruf: «Bock» auf die EM
Ein Stück Torte liegt neben Himbeeren auf einem Teller.
Familie
Kann man Süßstoff zum Backen verwenden?