Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zugverkehr in Südbayern wegen Schnee teils eingestellt

Die anhaltenden Schneefälle haben auch den Zugverkehr in Bayern erheblich beeinträchtigt. Seit Freitagabend sind im Freistaat in verschiedenen Regionen Züge verspätet oder fallen ganz aus, wie die Deutsche Bahn am Samstag mitteilte.
Wintereinbruch in Süddeutschland - München
Ein Zug der Deutschen Bahn steht auf einem verschneiten Gleis am Hauptbahnhof in München. © Sven Hoppe/dpa

Der Münchner Hauptbahnhof ist nach Angaben der Bahn den ganzen Samstag nicht mehr anfahrbar. «Wie es die nächsten Tage aussieht, können wir noch nicht sagen. Wir gehen davon aus, dass es auch am Sonntag noch zu großen Einschränkungen kommen wird», sagte eine Bahn-Sprecherin. Zu der Höhe der Schäden gebe es bisher keine Angaben.

An den Bahnhöfen in München und Ulm richtete die Bahn in der Nacht zum Samstag zwei Züge als beheizte Aufenthaltszüge ein, damit die Reisenden nicht in der Kälte warten mussten.

Die Bayerische Regiobahn stellte ihren Zugverkehr komplett ein, sie bedient den Bereich Chiemgau-Inntal, Berchtesgaden-Ruhpolding, Oberland, Ammersee-Altmühltal und Ostallgäu-Lechfeld. «Für den Samstag ist der Betrieb einstellt. Am Sonntag müssen wir sehen, wieweit die DB Netz AG die Strecke wieder freigibt», sagte eine Sprecherin. Bäume seien teils auf die Gleise gestürzt oder hätten Oberleitungen herabgerissen. Es gebe auch keinen Schienenersatzverkehr, da Busunternehmen ebenfalls den Betrieb eingestellt hätten.

In Niederbayern gab es auf der Strecke zwischen Freising und Passau sowie in Richtung Regensburg Hauptbahnhof erhebliche Beeinträchtigungen und Zugausfälle. Der Zugverkehr auf der Strecke München Hauptbahnhof nach Landshut und Passau war eingestellt. Zwischen Regensburg und Landshut fuhr die Regionalbahn. Im Werdenfelser Land im Landkreis Garmisch-Partenkirchen kam es ab Tutzing zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Der Zugverkehr der Südostbayernbahn wurde nach behördlicher Anordnung auf allen Linien bis voraussichtlich Sonntag, 14.00 Uhr, eingestellt, wie es von der Deutschen Bahn hieß.

Der Verkehr im Netz der Waldbahn im Bayerischen Wald musste vollständig eingestellt werden und auch die Oberpfalzbahn und der alex sind erheblich beeinträchtigt, wie die Länderbahn mitteilte. Die Oberpfalzbahn fuhr nur auf den Linien zwischen Furth im Wald und Schwandorf sowie zwischen Marktredwitz und Regensburg. Reisende mussten auch hier mit Verspätungen und Teilausfällen rechnen. Die Oberpfalzbahn zwischen Hof und Marktredwitz war von den Einschränkungen nicht betroffen. Die Züge des alex endeten zweitweise in Landshut - der Münchner Hauptbahnhof konnte nicht angefahren werden.

Die Verkehrsunternehmen rieten von nicht dringend notwendigen Reisen ab.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Pete Doherty
People news
«Ich bin ein Vielfraß»: Rocker Pete Doherty hat Diabetes
Romeo Beckham
People news
Beckham-Sohn Romeo und Freundin haben sich getrennt
KI
Internet news & surftipps
Nicht genug Maßnahmen gegen Deepfakes
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Max Eberl
Fußball news
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
Im Land der hundert Teiche: Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Reise
Unterwegs im Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft