Skiverbände ziehen Klage gegen Fis-Chef Eliasch zurück

Die vier großen Skiverbände des Alpenraums kritisieren die Wiederwahl von Fis-Präsident Eliasch und ziehen vor den Cas. Jetzt nehmen sie ihre Klage vor dem Internationalen Sportgerichtshof zurück.
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Der Deutsche Skiverband hat mit seinen österreichischen, kroatischen und Schweizer Kollegen die gemeinsame Klage gegen Fis-Präsident Johan Eliasch vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas zurückgezogen. «Die Rücknahme der Klage erfolgte nicht, weil sich unsere Rechtsauffassung geändert hat, sondern weil wir erkennen mussten, dass das aktuelle Verfahren die notwendigen
Abstimmungsprozesse überlagert und teilweise blockiert», sagte DSV-Vorstandsmitglied Stefan Schwarzbach auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. 

Die vier Nationalverbände waren nach der umstrittenen Wiederwahl des Präsidenten des Ski-Weltverbandes im vergangenen Jahr vor den Cas gezogen. Der britisch-schwedische Geschäftsmann hatte beim Ski-Kongress in Mailand keinen Gegenkandidaten. Eliasch erhielt 100 Prozent der abgegebenen Stimmen, aber nicht alle Delegierten hatten gewählt. Auf Antrag von Delegierten wurde per Abstimmung eine geheime Wahl festgelegt, die geforderte Option Nein als Antwort gab es nicht. Die Skiverbände bezeichneten die Wahl daraufhin als «Farce». 

Nun sollen im Rahmen der alpinen und nordischen Weltmeisterschaften im Februar noch einmal Gespräche zwischen den Nationalverbänden und Mitgliedern des Fis-Rats stattgefunden haben. Dabei habe man festgestellt, dass nach wie vor ein großes Kommunikations- und Informationsdefizit bestehe. «Es steht außer Frage, dass die Entwicklung des Skisports darunter leidet. Wir sind deshalb dem Vorschlag aus dem Council gefolgt und noch einmal auf die Fis zugegangen und haben einen Runden Tisch vorgeschlagen», sagte Schwarzbach. Diesen Vorschlag hat die Fis demnach nun angenommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kultur
Kauzig, markant, präsent - Peter Simonischek ist tot
Fußball news
Duell der Systeme: Sportchefs Krösche und Eberl im Aufwind
Tv & kino
«Aktenzeichen XY»-Spezial zu verbreiteten Betrugsmaschen
Reise
Tui baut Urlaubsangebot für die Türkei deutlich aus
Games news
PS4 Controller kalibrieren: Geht das? 
Auto news
Fehlkauf vermeiden: Pedelecs lieber nicht spontan kaufen
Das beste netz deutschlands
Zusatznetze für den Festivalsommer 2023: Vodafone rüstet 75 Events mit zusätzlicher Mobilfunk-Technik auf
Das beste netz deutschlands
E-Mail-Postfächer haben nicht ausgedient