Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wendepunkt von Hoeneß: Hätte sonst «beim HSV unterschrieben»

Was wäre, wenn... Uli Hoeneß einst zum Hamburger SV gewechselt wäre? Er tat es 1978 aber nicht. Stattdessen prägte er später den FC Bayern München.
Uli Hoeneß
Hoeneß spricht über einen Wendepunkt seiner Karriere. © Sven Hoppe/dpa

Die Karriere von Uli Hoeneß (71) als mächtiger Manager des FC Bayern hätte einst eine ganz andere Wendung nehmen können. 1978 wollte den damaligen Stürmer der Hamburger SV verpflichten. Der damalige Mannschaftsarzt des HSV äußerte wegen der Knieprobleme von Hoeneß aber Bedenken an einer Verpflichtung. Er hätte seinerzeit sonst «beim HSV unterschrieben», erinnerte Hoeneß in der «Sport Bild» (Mittwoch).

«Hätte mich also im November 1978 nicht zum 1. FC Nürnberg ausleihen lassen. Hätte dort nicht meinen Freund Werner Weiß kennengelernt, mit dem ich eine Wurstfabrik gründete, die heute meinen Kindern gehört und 300 Leute beschäftigt», erzählte Hoeneß. «Ich wäre in München in die Revolution hineingeraten, die Breitner, Rummenigge, Maier, Kapellmann anzettelten, um die Verpflichtung des Trainers Max Merkel zu verhindern und die den Rücktritt des Präsidenten Wilhelm Neudecker zur Folge hatte. Jenes Mannes, der mich wenige Wochen zuvor gefragt hatte, ob ich mir nicht vorstellen könne, Manager des FC Bayern zu werden. Ich wäre es also nie geworden, wenn ich nicht in Nürnberg gewesen wäre.»

Hoeneß wurde anschließend zu einem der erfolgreichsten Manager der Bundesliga und prägte den FC Bayern nachhaltig. Der Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters ist nach der Trennung des früheren Vorstandschefs Oliver Kahn und von Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Mai zusammen mit dem einstigen Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge wieder in verantwortlicher Position.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Stefan Lainer
1. bundesliga
Nach Krebsdiagnose: Lainer zurück in der Startelf
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt